Aufbewahrungsort Stuttgart, Staatsgalerie, Inv.Nr. C 57 v
1 Blatt eines zusammengeklebten Doppelblattes (aus einer Gruppe von 8 mit 15 Federzeichnungen versehenen Blättern)
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Zehn Gebote und Ägyptische Plagen' (20 Verse)
Blattgröße 409 x 301 mm
Entstehungszeit spätes 15. Jh. (Frauenknecht/Rückert S. 55)
Schreibsprache nordbair. mit mitteldt. Anklängen (Frauenknecht/Rückert S. 51)
Abbildung Frauenknecht/Rückert S. 62 (Abb. 7)
Literatur
(Hinweis)
  • Otto Fischer (Hg.), Oberdeutsche Federzeichnungen aus den Jahren 1457 und 1483 (Gesellschaft für zeichnende Künste 5), München 1923, S. 22 (mit Textabdruck).
  • Erwin Frauenknecht und Peter Rückert, Der 'Oberdeutsche Meister von 1483' und das Gedicht von den Zehn Geboten und den Zehn Plagen, in: Code(x). Festgabe zum 65. Geburtstag von Alois Haidinger, hg. von Martin Haltrich und Maria Stieglecker (Codices manuscripti, Supplementum 2), Purkersdorf 2010, S. 50-63, S. 53 (mit Textabdruck in Synopse mit der Fassung der Hs. Würzburg, Franziskanerkloster, Cod. I 86, 39r [nach Heinrichs 1964, S. 136-138]) und S. 62 (Abb. 7).
Archivbeschreibung ---
  Christine Glaßner / Karl Heinz Keller (Wien), August 2010