Aufbewahrungsort Heidelberg, Universitätsbibl., Cpg 395
Codex 182 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Stricker: 'Karl der Große' (N) [Bl. 1ra-92va]
Konrad von Würzburg: 'Heinrich von Kempten' (H) [Bl. 92vb-98rb]
Ulrich von dem Türlin: 'Arabel' (A) [Bl. 99ra-182rb]
Blattgröße 220 x 160 mm
Schriftraum 117-119 x 151-154 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 31-32
Versgestaltung Verse abgesetzt
Besonderheiten Drei Schreiber (I. 1ra-92va, 162rb-182rb; II. 93vb-98rb; III. 99ra-162ra)
Entstehungszeit 1. Viertel 14. Jh.
Schreibsprache Hand I: westl. Niederalem.; Hand II: mittelfrk. mit einigen rheinfrk. Formen; Hand III: südl. Niederalem.
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Friedrich Wilken, Geschichte der Bildung, Beraubung und Vernichtung der alten Heidelbergischen Büchersammlungen. Nebst einem meist beschreibenden Verzeichniß der im Jahr 1816 von dem Papst Pius VII. der Universität Heidelberg zurückgegebenen Handschriften, Heidelberg 1817, S. 465. [online]
  • Karl Bartsch (Hg.), Karl der Große von dem Stricker (Bibliothek der gesammten deutschen National-Literatur 35), Quedlinburg/Leipzig 1857 (Nachdruck mit einem Nachwort von Dieter Kartschoke, Berlin 1965), S. XLI (Nr. 8), S. 433. [online]
  • Karl Bartsch, Die altdeutschen Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg (Katalog der Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg I), Heidelberg 1887, S. 129 (Nr. 217). [online]
  • Samuel Singer (Hg.), Willehalm. Ein Rittergedicht aus der zweiten Hälfte des dreizehnten Jahrhunderts von Meister Ulrich von dem Türlin (Bibliothek der mittelhochdeutschen Litteratur in Böhmen IV), Prag 1893 (Nachdruck Hildesheim 1968), S. IVf. [online]
  • Friedrich Wilhelm, Die Geschichte der handschriftlichen Überlieferung von Strickers Karl dem Grossen, Amberg 1904, S. 51-53.
  • Arend Mihm, Überlieferung und Verbreitung der Märendichtung im Spätmittelalter (Germanische Bibliothek, 3. Reihe), Heidelberg 1967, S. 135.
  • Edward Schröder (Hg.), Kleinere Dichtungen Konrads von Würzburg, Bd. I: Der Welt Lohn, Das Herzmaere, Heinrich von Kempten, 10. Auflage mit einem Nachwort von Ludwig Wolff, Dublin/Zürich 1970, S. XXII.
  • Johannes Singer, Untersuchungen zur Überlieferungsgeschichte von Strickers Karl dem Großen, Diss. Bochum 1971, S. 50 (Nr. 13).
  • Betty C. Bushey, Neues Gesamtverzeichnis der Handschriften der 'Arabel' Ulrichs von dem Türlin, in: Wolfram-Studien VII (1982), S. 228-286, hier S. 241f.
  • Hanns Fischer, Studien zur deutschen Märendichtung, 2., durchgesehene und erweiterte Auflage, besorgt von Johannes Janota, Tübingen 1983, S. 288.
  • Werner Schröder (Hg.), Ulrich von dem Türlin, Arabel. Die ursprüngliche Fassung und ihre Bearbeitung, Stuttgart/Leipzig 1999, S. XIIIf.
  • Matthias Miller und Karin Zimmermann, Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 304-495) (Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg VIII), Wiesbaden 2007, S. 307-309. [online]
  • Bernd Bastert, Helden als Heilige. Chanson de geste-Rezeption im deutschsprachigen Raum (Bibliotheca Germanica 54), Tübingen/Basel 2010, S. 459, 470.
  • Stefanie Weber, Strickers Karl der Große. Analyse der Überlieferungsgeschichte und Edition des Textes auf Grundlage von C (Schriften zur Mediävistik 18), Hamburg 2010, S. 47f.
  • Klaus Klein, Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften (Wolfram und Wolfram-Fortsetzer), in: Wolfram von Eschenbach. Ein Handbuch, hg. von Joachim Heinzle, Berlin/Boston 2011, Bd. II, S. 941-1002, hier S. 989.
  • Johannes Singer (Hg.), Strickers Karl der Große (Deutsche Texte des Mittelalters 96), Berlin/Boston 2016, S. XVIII.
Archivbeschreibung Günther Jungbluth (1937) 14 Bll.
  Karin Zimmermann (Heidelberg), Dezember 2016

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].