Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgq 954 Nr. 4
Fragment 4 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Veronika' II
Entstehungszeit 15. Jh. (Degering S. 161)
Schreibsprache md. (Degering S. 161)
Literatur
(Hinweis)
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 161. [online]
  • Frieder Schanze, Meisterliche Liedkunst zwischen Heinrich von Mügeln und Hans Sachs, Bd. II: Verzeichnisse (MTU 83), München 1984, S. 153.
  • Repertorium der Sangsprüche und Meisterlieder des 12. bis 18. Jahrhunderts, hg. von Horst Brunner und Burghart Wachinger unter Mitarbeit von Eva Klesatschke u.a., Bd. 1: Einleitung, Überlieferung [darin S. 59-318: Handschriftenverzeichnis, bearbeitet von Eva Klesatschke und Frieder Schanze], Tübingen 1994, S. 90.
  • Ralf Breslau, Der Nachlass der Brüder Grimm, Teil 2: Katalog (Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Kataloge II.3.2), Wiesbaden 1997, S. 727 (Nr. 2126).
  • Judith Lange, Die Verslegende Veronica II. Hybridedition und Studien zur Überlieferung (Kultur, Wissenschaft, Literatur. Beiträge zur Mittelalterforschung 27), Frankfurt a.M. 2014, S. 86f., 88.
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Unter der selben Signatur werden unter Nr. 1-3 auch (Teil-)Abschriften des 19. Jahrhunderts von zwei Drucken und von Hildesheim, Dombibl., J 79 [verschollen], der 'Veronika' II aufbewahrt, nämlich mgq 954, S. 1-48 der Druck mit Lesarten nach der Hildesheimer Hs. von Wilhelm Grimm und S. 51-53 Abschrift des Schlusses (Bl. 56v-58r = gemäß der von Breslau angegebenen Separatfoliierung 22v-24r) der Hildesheimer Handschrift von Wilhelm Grimm.
  Mitteilungen von Martina Giese, Sine Nomine
Nathanael Busch, September 2014