Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Clm 30003
[früher Privatbesitz Antiquariat Hartung & Karl, München, Nr. 1978/24,13a]
Codex noch 148 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Psalter, lat., mit dt. Rubriken
Schriftraum ca. 260 x 200 mm
Entstehungszeit 13. Jh. (Hartung & Karl S. 13); bald nach 1228 (Klemm S. 168)
Abbildung Hartung & Karl S. 11-13
Literatur
(Hinweis)
  • Hartung & Karl. Auktion 24 (30.-31. Mai 1978): Bücher, Autographen, Handschriften, München 1978, S. 13f. (Nr. 13a) und Abb. auf S. 11-13.
  • Elisabeth Klemm, Die illuminierten Handschriften des 13. Jahrhunderts deutscher Herkunft in der Bayerischen Staatsbibliothek, Text- und Tafelband (Katalog der illuminierten Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek in München 4), Wiesbaden 1998, Textbd. S. 168f. (Nr. 158). [online]
  • Jürgen Wolf, Psalter und Gebetbuch am Hof: Bindeglieder zwischen klerikal-literaler und laikal-mündlicher Welt, in: Orality and Literacy in the Middle Ages. Essays on a Conjunction and its Consequences in Honour of D. H. Green, hg. von Mark Chinca und Christopher Young, Turnhout 2005, S. 139-179, hier S. 179 (Nr. 93).
  • München. Repertorium der lateinischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, Bd. 8: Clm 28642-30224 [BSB Cbm Cat. 65 a(8], S. 105. [online]
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Sine Nomine
Juni 2018