Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Clm 2777
Codex 124 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Sammelhandschrift, lat./dt., darin:
Bl. 17r = Aderlassmännlein mit 'Vierundzwanzig-Paragraphen-Text', dt. (A)
Bl. 37r-v = Gallus von Prag: 'Prager Sendbrief Missum imperatori', lat. (M I)
Bl. 64r-66r = Medizinisches Vokabular, lat./dt.
Besonderheiten Bibliotheksprovenienz: Zisterzienserkloster Aldersbach
Abbildung SW-Abbildung der Handschrift
Literatur
(Hinweis)
  • Karl Halm u.a., Catalogus codicum latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, Bd. I,2: Codices num. 2501-5250 complectens, Editio altera emendatior (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Regiae Monacensis III,2), München 1894, S. 36f. [online]
  • Karl Sudhoff, Ein weiteres deutsches Pest-Regiment aus dem 14. Jahrhundert und seine lateinische Vorlage, das Prager Sendschreiben "Missum Imperatori" vom Jahre 1371, in: Archiv für Geschichte der Medizin 3 (1910), S. 144-153, hier S. 149.
  • Karl Sudhoff, Pestschriften aus den ersten 150 Jahren nach der Epidemie des "schwarzen Todes" 1348 (I), in: Archiv für Geschichte der Medizin 4 (1910), S. 191-222, hier S. 195.
  • Karl Sudhoff, Beiträge zur Geschichte der Chirurgie im Mittelalter. Graphische und textliche Untersuchungen in mittelalterlichen Handschriften, Erster Teil (Studien zur Geschichte der Medizin 10), Leipzig 1914, S. 162, 190f. (mit Teilabdruck von Bl. 17r). [online]
  • Gundolf Keil, 'Vierundzwanzig-Paragraphen-Text', in: 2VL 10 (1999), Sp. 334-339 + 2VL 11 (2004), Sp. 1626, hier Bd. 10, Sp. 335.
  • Max Künzel, Beilngrieser Aderlaßmännlein, in: Würzburger medizinhistorische Mitteilungen 19 (2000), S. 153-175, hier S. 157, 163f., 165-171 (Textausg. von Bl. 17r-v).
  cg, Februar 2012

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].