Aufbewahrungsort Dessau, Landesbücherei, Hs. Georg. 59
Codex 112 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r = Inhaltsverzeichnis, lat.
Bl. 1v = leer
Bl. 2r-v = Widmung des Verfassers an Fürst Magnus von Anhalt, lat.
Bl. 3r-93v = Marienpsalter, Auslegung dazu, Auslegung des Magnificat, sechs Mariengebete Anselms von Canterbury, lat.
Bl. 94r-108r = 'Rosarium beatae Mariae virginis' in Strophen, lat. und dt. (Inc. Ave tu rosarium,/patris sponsa clara/ …; Gegruesset sistu edeler rosenkrantz,/Gots vaters brut erwelte …), am Ende die jeweils erste Strophe mit Neumen (Hinweis Bl. 1r)
Bl. 108v-112v = leer
Blattgröße 205 x 155 mm
Schriftraum 155 x 95 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 31
Besonderheiten Kodikologisch und inhaltlich verwandt ist nach Feststellung von Heydeck Berlin, Staatsbibl., Hdschr. 73 (ohne dt. Fassung des Rosenkranzes). Zu der von Fliege (S. 71f.) erwogenen Autorschaft Johanns von Paltz s. Heydeck (S. 110).
Entstehungszeit Ende 15. Jh. (Fliege S. 71)
Literatur
(Hinweis)
  • Berndt Hamm, Johann von Paltz, in: 2VL 4 (1983), Sp. 698-706 + 2VL 11 (2004), Sp. 796 (ohne die Texte dieser Hs.).
  • Franzjosef Pensel, Fürst Magnus von Anhalt, in: 2VL 5 (1985), Sp. 1156-1160 + 2VL 11 (2004), Sp. 953 (ohne diese Hs.).
  • Jutta Fliege, Die lateinischen Handschriften der Stadtbibliothek Dessau. Bestandsverzeichnis aus dem Zentralinventar mittelalterlicher Handschriften (ZIH) (Deutsche Staatsbibliothek. Handschrifteninventare 8), Berlin 1986, S. 71-74. [online]
  • Karl J. Klinkhammer, 'Marienpsalter' und 'Rosenkranz', in: 2VL 6 (1987), Sp. 42-50 + 2VL 11 (2004), Sp. 977 (ohne die Texte dieser Hs.).
  • Kurt Heydeck, Die Handschriften der Signaturenreihe Hdschr. der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Teil 1: Hdschr. 1-150 (Staatsbibliothek zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz. Kataloge der Handschriftenabteilung, Erste Reihe 9,1), Wiesbaden 2013, S. 109-113.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
Juli 2018