Aufbewahrungsort Kremsmünster, Stiftsbibl., Cod. 246a
[früher Privatbesitz Antiquariat Dr. Ernst Hauswedell, Hamburg, Nr. 1954/56,1; davor Lambach, Stiftsbibl., Cod. Chart. 246]
Codex II + 398 Seiten
Beschreibstoff Papier
Inhalt Lateinische Handschrift mit kurzen deutschen Texten:
Vorderdeckel-Spiegel = Pergamentfragment des 13. Jh.s
Bl. I, II = Claves septuagesimae 1428-1462 (Tabelle)
S. 1-26 = Calendarium astronomicum, Tafel der Tierkreiszeichen, Figuren für die Bestimmung der Goldenen Zahl und Sonntagsbuchstaben, Intervalltafeln, Aderlassvorschriften, Tafeln der Sonnenauf- und untergänge
S. 27-124 = Caerimoniae regularis observantiae OSB, lat. (Redaktion u [L])
S. 124-139 = Processionale mit Versen über die Heiligen des Benediktinerordens, lat.
S. 139-151 = Ordo professionis; Professformel für Konversen, dt.
S. 152-160 = Laienbrüderordnung (Konversenregel), dt.
S. 160-290 = Absolutiones et benedictiones; Ordo ad communicandum infirmum; Te Deum; Pater noster; Kyrie; Gloria, etc.
S. 291-296 = Johannes Gerson: 'De modo confessionis et absolutionis', lat.; Verse über das Ausleihen von Büchern
S. ???-??? = Praefationes; Casus papales; Petrus de Alliaco: 'Tractatus super septem Psalmos paenitentiales'
S. 385-??? = Über den heidnischen Ursprung des Faschings, lat. (Inc.: Item faschangus apud paganos depingebatur...); Auszüge aus Isidor, Augustinus, etc.; Petrus de Rosenheim: 'Memoriale capitulorum regulae sancti Benedicti'
S. 395 = Nota de ludo, lat. (Über die schlimmen Folgen der Spielwut)
Nachsatzblatt = Bibel-Fragment: Judith 13,31 und 14,7-8 (Nordostfrankreich [Reims?], Anfang 9. Jh.)
Blattgröße 215 x 145 mm
Entstehungszeit 1. Hälfte 15. Jh. (nach 1428) (Hauswedell Nr. 1); 3. bis 4. Jahrzehnt 15. Jh. (Angerer [1985] S. LIX)
Schreibort Lambach (Angerer [1985] S. LVIII)
Abbildung Hauswedell Tafel III [= Bl. ?]
Literatur
(Hinweis)
  • [Felix Resch], Handschriften-Katalog des Stiftes Lambach (handschriftl.), [o.J., 2. Hälfte 18. Jh.], S. 194. [online]
  • Dr. Ernst Hauswedell. Auktion 56 (5.-6. Mai 1954) / Antiquariatskatalog 107: Wertvolle Bücher des 15.-20. Jahrhunderts. Autographen, Hamburg 1954, Nr. 1 und Tafel III.
  • Joachim F. Angerer, Lateinische und deutsche Gesänge aus der Zeit der Melker Reform. Probleme der Notation und des Rhythmus, bezogen auf den historischen Hintergrund und verbunden mit einer Edition der wichtigsten, durch die Reform eingeführten Melodien (Forschungen zur älteren Musikgeschichte 2), Wien 1979, S. 42 und 52.
  • Oskar Pausch, Am Beispiel Zwettl: Beiträge zur deutschen geistlichen Literatur des Mittelalters im Stift Zwettl, in: Kuenringer-Forschungen (Jahrbuch für Landeskunde von Niederösterreich N.F. 46/47 [1980/81]), S. 400-423, hier S. 402.
  • Joachim F. Angerer (Hg.), Caerimoniae regularis observantiae sanctissimi patris nostri Benedicti ex ipsius Regula sumpta, secundum quod in sacris locis, scilicet Specu et Monasterio Sublacensi practicantur (Corpus consuetudinum monasticarum XI,1), Siegburg 1985, S. LVIII-LIX.
  • Gotik Schätze Oberösterreich. Katalog zu einem Ausstellungsprojekt des Oberösterreichischen Landesmuseums in Linz (Schlossmuseum), Freistadt, St. Florian, Kremsmünster, Mondsee, Steyr, Peuerbach, Braunau, Ried, Schlierbach, Linz (Landesgalerie). Hg. von Lothar Schultes und Bernhard Prokisch (Katalog des Oberösterreichischen Landesmuseums N.F. 175), Weitra 2002, S. 401 (Nr. 5/6/13) (zu Bl. 222v-223r) und S. 401 (Nr. 5/6/15) (zu Bl. 317r).
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken, >>> Direktlink zur Handschriftenbeschreibung. [online]
Archivbeschreibung ---
  cg, September 2016