Aufbewahrungsort Privatbesitz (?) G. von Bretschneider, Lemberg [verschollen/verbrannt?]
anschließend (?) Lemberg / Lviv (Ukraine), Universitätsbibl., ohne Sign.
Fragment 1 Blatt
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Neidhart: Lieder (K)
Blattgröße ca. 150 x 87 mm
Schriftraum ca. 110 x 80 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 22 (recto), 21 (verso)
Strophengestaltung Strophen nicht abgesetzt (Vorderseite), Strophen abgesetzt (Rückseite)
Versgestaltung Verse nicht abgesetzt
Entstehungszeit 1. Hälfte 14. Jh. (Boueke S. 15; Holznagel S. 397)
Schreibsprache ostmd. (Klein S. 105f.)
Abbildung Fritz S. 30 (= Kupferstich-Faksimiles von Bretschneiders Publikation) [= vollständig]
Literatur
  • G. von Bretschneider, Gedanken über ein altes Bauernlied, in: Historisch-litterarisch-bibliographisches Magazin, hg. von Johann Georg Meusel, 2. Stück, Zürich 1790, S. 81-90 (mit Abdruck und Kupferstich-Faksimile). [online]
  • Dietrich Boueke, Materialien zur Neidhart-Überlieferung (MTU 16), München 1967, S. 15.
  • Gerd Fritz (Hg.), Abbildungen zur Neidhart-Überlieferung I. Die Berliner Neidhart-Handschrift R und die Pergamentfragemente Cb, K, O und M (Litterae 11), Göppingen 1973, S. VI, 30.
  • Thomas Klein, Zur Verbreitung mittelhochdeutscher Lyrik in Norddeutschland (Walther, Neidhart, Frauenlob), in: Zeitschrift für deutsche Philologie 106 (1987), S. 72-112, hier S. 105f.
  • Franz-Josef Holznagel, Wege in die Schriftlichkeit. Untersuchungen und Materialien zur Überlieferung der mittelhochdeutschen Lyrik (Bibliotheca Germanica 32), Tübingen/Basel 1995, bes. S. 397f., 402-404.
  • Edmund Wießner (Hg.), Die Lieder Neidharts, hg. von E. W., fortgeführt von Hanns Fischer. Fünfte, verbesserte Auflage von Paul Sappler. Mit einem Melodienanhang von Helmut Lomnitzer (Altdeutsche Textbibliothek 44), Tübingen 1999, S. XI.
  • Ulrich Müller, Ingrid Bennewitz, Franz Viktor Spechtler (Hg.), Neidhart-Lieder. Texte und Melodien sämtlicher Handschriften und Drucke, Bd. 3: Kommentare zur Überlieferung und Edition der Texte und Melodien in Band 1 und 2, Erläuterungen zur Überlieferung und Edition, Bibliographien, Diskographie, Verzeichnisse und Konkordanzen (Salzburger Neidhart-Edition 3), Berlin/New York 2007, S. 510.
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Das Fragment ist vermutlich in die Universitätsbibliothek Lemberg gelangt und dort wahrscheinlich 1848 verbrannt (vgl. Müller/Bennewitz/Spechtler).
  Februar 2009