Aufbewahrungsort Stuttgart, Landesbibl., Cod. brev. 43
Codex 94 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Stundenbuch; am Schluß:
Bl. 93v-94v = 'Frauenlobs Beichte' (ohne Name), Reimgebet (e)
Blattgröße 210 x 145 mm
Entstehungszeit 1395-1398 (Fiala/Irtenkauf S. 61)
Schreibsprache md.-rheinpfälz. (Fiala/Irtenkauf S. 61)
Literatur
(Hinweis)
  • Franz Joseph Mone, Geistliche und moralische Gedichte in den Bibliotheken zu Stuttgart, in: Anzeiger für Kunde der teutschen Vorzeit 7 (1838), Sp. 280-288, hier Sp. 284 (F) (Abdruck von 'Frauenlobs Beichte' v. 1-3 nach dieser Hs.). [online]
  • Virgil Ernst Fiala und Wolfgang Irtenkauf, Codices breviarii (Cod. brev. 1-167) (Die Handschriften der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart I,3), Wiesbaden 1977, S. 61f. [online]
  • Günter Peperkorn, frawnlobes beichte. Zur Rezeption einer Sangspruchstrophe in deutschen Privatgebeten des 14. Jahrhunderts, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 105 (1983), S. 232-250, bes. S. 233-242 (Abdruck mit den Lesarten dieser Hs.).
Archivbeschreibung Hans Gille (1910) 15 Bll.
  Gisela Kornrumpf (München), Juni 2007