Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 12759
Codex I + 211 gezählte + 6 ungezählte + I Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-156r = Jan van Ruusbroec: 'Geistliche Hochzeit' (W1)
Bl. 157r-208r = Eucharistietraktat (Inc.: Die ewig wißhait die alle ding süßenklichen ordnet ...)
Blattgröße 230 x 167 mm
Schriftraum 158-162 x 112-115 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 21-25
Besonderheiten Nennung der Schreiberin auf Bl. 208r: Anna Jäckin; Besitzeintrag des 15. Jahrhunderts für das Augustinerchorfrauenstift Inzigkofen auf dem vorderen Spiegel.
Entstehungszeit 1472 (vgl. Bl. 208r)
Schreibsprache schwäb. (Menhardt S. 1268)
Abbildung Unterkircher (1974) Tafelbd. S. 273 (Abb. 384) [= Bl. 208r]
Literatur
  • Antiquariat Fidelis Butsch, Catalog XVII der Birett'schen Antiquariats-Buchhandlung F. Butsch in Augsburg, November 1840, S. 56 ["Diss buch haiszet dz gemahelbuch ..."]. [online]
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 3 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 1267f. [online]
  • Wolfgang Eichler, Jan van Ruusbroecs 'Brulocht' in oberdeutscher Überlieferung. Untersuchungen und kritische Textausgabe (MTU 22), München 1969, S. 7, 9.
  • Dieter Richter, Eine weitere Handschrift der 'Soliloquien'-Übersetzung Johanns von Neumarkt, in: ZfdA 98 (1969), S. 319f., hier S. 319.
  • Franz Unterkircher, Die datierten Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek von 1451 bis 1500, 1. Teil: Text, 2. Teil: Tafeln (Katalog der datierten Handschriften in lateinischer Schrift in Österreich III), Wien 1974, Textbd. S. 171, Tafelbd. S. 273 (Abb. 384).
  • Franz Unterkircher, Die datierten Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek von 1501 bis 1600, 1. Teil: Text, 2. Teil: Tafeln (Katalog der datierten Handschriften in lateinischer Schrift in Österreich IV), Wien 1976, Textbd. S. 70.
  • Eckart Greifenstein, Der Hiob-Traktat des Marquard von Lindau. Überlieferung, Untersuchung und kritische Textausgabe (MTU 68), München 1979, S. 70.
  • Werner Fechter, Deutsche Handschriften des 15. und 16. Jahrhunderts aus der Bibliothek des ehemaligen Augustinerchorfrauenstifts Inzigkofen (Arbeiten zur Landeskunde Hohenzollerns 15), Sigmaringen 1997, S. 100f. (Nr. 27).
  • Peter Schmidt, Gedruckte Bilder in handgeschriebenen Büchern. Zum Gebrauch von Druckgraphik im 15. Jahrhundert (Pictura et Poesis 16), Köln/Weimar/Wien 2003, S. 136, Anm. 80 [die Angabe, bei Richter (1969) S. 319 sei das Kolophon der Hs. abgebildet, stimmt nicht - gemeint ist wohl Unterkircher (1974)].
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Regina Cermann
April 2014