Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 358
Codex 27 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-16v = 'Evangelium Nicodemi' (F3) / 'Pilatus und Veronika' (Prosalegende)
Bl. 17r-26r = 'Münchener Predigt auf Johannes den Täufer'
Bl. 26r-27v = 'Petrus und Paulus' (Prosalegende) / 'Münchener Predigt vom Zauberer Simon'
Blattgröße 217 x 160 mm
Schriftraum 140-150 x 112-120 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 21-24
Entstehungszeit 2. Hälfte 15. Jh. (Schneider S. 52)
Schreibsprache starke bair. Züge (Geith S. 267); alem. (Schneider S. 52)
Abbildung ---
Literatur
  • Anton Birlinger, Altdeutsche Predigt auf den heiligen Johannes den Täufer, in: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 39 (1866), S. 357-366 (mit Abdruck der Text von Bl. 17r-27v). [online]
  • Karl-Ernst Geith, Zu einigen Fassungen der Veronika-Legende in der mittelhochdeutschen Literatur, in: Festgabe für Friedrich Maurer zum 70. Geburtstag, hg. von Werner Besch, Siegfried Grosse und Heinz Rupp, Düsseldorf 1968, S. 262-288, hier S. 266f.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 351-500 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,3), Wiesbaden 1973, S. 52f. [online]
  • Karin Morvay und Dagmar Grube, Bibliographie der deutschen Predigt des Mittelalters. Veröffentlichte Predigten (MTU 47), München 1974, S. 201f. (T 207), S. 202 (T 208).
  • Albert Schelb, 'Evangelium Nicodemi', in: 2VL 2 (1980), Sp. 659-663 + 2VL 11 (2004), Sp. 434, hier Bd. 2, Sp. 662.
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 450, 451.
  • Achim Masser und Max Siller (Hg.), Das Evangelium Nicodemi in spätmittelalterlicher deutscher Prosa. Texte (Germanische Bibliothek, 4. Reihe), Heidelberg 1987, S. 78f.
  • Joachim Knape, 'Pilatus', in: 2VL 7 (1989), Sp. 669-682 + 2VL 11 (2004), Sp. 1242, hier Bd. 7, Sp. 679.
Archivbeschreibung vorhanden
  Michael Krug (Erlangen), Oktober 2009