Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 3047
Codex 224 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Ottokar von Steiermark: 'Steirische Reimchronik'
Blattgröße 404 x 285 mm
Schriftraum 285 x 193 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 48-54
Versgestaltung Verse nicht abgesetzt
Besonderheiten Lederzeichnungseinband
Entstehungszeit 14./15. Jh. (Menhardt S. 840)
Schreibsprache bair.-österr. (Menhardt S. 840)
Abbildung Schmidt-Künsemüller S. 240 (Nr. 335) [= Einband VD und RD]
Literatur
  • Joseph Seemüller (Hg.), Ottokars Österreichische Reimchronik (MGH Deutsche Chroniken V,1), Hannover 1890 (Nachdruck Zürich/Dublin 1974), S. XV-XVIII (Nr. 4). [online]
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 2 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 840. [online]
  • Friedrich Adolf Schmidt-Künsemüller, Corpus der gotischen Lederschnitteinbände aus dem deutschen Sprachgebiet (Denkmäler der Buchkunst 4), Stuttgart 1980, S. 56 (Nr. 335), 240 (Abb.).
  • Bettina Hatheyer, Das Buch von Akkon. Das Thema Kreuzzug in der Steirischen Reimchronik des Ottokar aus der Gaal. Untersuchungen, Übersetzung und Kommentar (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 709), Göppingen 2005, S. 35-37 (HS 4).
Archivbeschreibung Hermann Menhardt (1928) 3 Bll.
  Mitteilungen von Klaus Graf, Gisela Kornrumpf
Barbara Stiewe, März 2014