Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 3023
Codex 148 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Goldene Muskate' (V) [Bl. 1r-34v]
Heinrich Seuse: 'Büchlein der ewigen Weisheit' (Teil III) [Bl. 35r-41v]
Brief eines Kartäuserpriors über das einzig Notwendige [Bl. 41v-43r]
Johannes von Zazenhausen: 'Passionshistorie' [Bl. 44r-146v]
Blattgröße 145 x 105 mm
Schriftraum 110 x 80 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 20-26
Entstehungszeit um 1370-1380 (Menhardt S. 804)
Schreibsprache hess. (Menhardt S. 804); moselfrk. (?) (Berger S. 165)
Abbildung ---
Literatur
  • F. W. E. Roth, Handschriften des ehemaligen Klosters Camp a. Rh. in Wien, in: Rhenus. Beiträge zur Geschichte des Mittelrheins 2 (1884), S. 44. [online]
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 2 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 803f. [online]
  • Lothar Berger, Die 'Goldene Muskate'. Ein spätmittelalterlicher Passionstraktat. Edition und Untersuchungen, Diss. Marburg 1969, S. 165.
  • Georg Hofmann, Seuses Werke in deutschsprachigen Handschriften des späten Mittelalters, in: Fuldaer Geschichtsblätter 45 (1969), S. 113-206, hier S. 183 (Nr. 472).
  • Kurt Ruh, Johannes von Zazenhausen, in: 2VL 4 (1983), Sp. 827-830 + 2VL 11 (2004), Sp. 807, hier Bd. 4, hier Sp. 828 und Bd. 11, Sp. 807 (Korrektur der Signatur).
Archivbeschreibung Hermann Menhardt (1933) 5 Bll.
  Mitteilungen von Klaus Graf
Barbara Stiewe, August 2012