Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 2851
Codex 114 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Hieronymus' (Prosalegende) [Bl. 1ra-4ra]
Johann von Neumarkt: 'Hieronymus-Briefe' (W3) [Bl. 5rb-99va]
Hieronymus, Sophronius Eusebius: 'Epistola XXII ad Eustochium, dt. [Bl. 99vb-112vb]
Blattgröße 290 x 220 mm
Schriftraum 213 x 152 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 32-35
Entstehungszeit Ende 14. Jh. (Menhardt S. 458)
Schreibsprache bair.-österr. (Menhardt S. 458)
Abbildung ---
Literatur
  • Anton Benedict (Hg.), Das Leben des heil. Hieronymus in der Übersetzung des Bischofs Johannes VIII. von Olmütz (Bibliothek der mittelhochdeutschen Litteratur in Böhmen III), Prag 1880, S. XXXVII (Sigle P). [online]
  • Joseph Klapper (Hg.), Schriften Johanns von Neumarkt, 2. Teil: Hieronymus. Die unechten Briefe des Eusebius, Augustin, Cyrill. Zum Lobe des Heiligen (Vom Mittelalter zur Reformation 6,2), Berlin 1932, S. X.
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 1 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1960, S. 457f. [online]
  • Kurt Ruh, Hieronymus, Sophronius Eusebius, in: 2VL 3 (1981), Sp. 1221-1233 + 2VL 11 (2004), Sp. 658, hier Bd. 3, Sp. 1227.
  • Werner Höver, Johann von Neumarkt, in: 2VL 4 (1983), Sp. 686-695 + 2VL 11 (2004), Sp. 795, hier Bd. 4, Sp. 688.
  • Martin Roland, Die Handschriften aus der Böhmisch-Österreichischen Hofkanzlei in der Österreichischen Nationalbibliothek, in: Codices Manuscripti 31 (2000), S. 5-40, hier S. 13.
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken, >>> Direktlink zu dieser Handschrift. [online]
Archivbeschreibung Hermann Menhardt (1929) 4 Bll.
  Barbara Stiewe, März 2019