Aufbewahrungsort Augsburg, Staats- und Stadtbibl., 2° Cod. 260a
Codex X + 320 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Lat.-dt. Vorlagen- und Formelbuch für die Gerichtspraxis; darin u.a.:
Bl. 38ra-53ra = 'Goldene Bulle', lat.
Bl. 99r-170v = Formularsammlung (darin Bl. 99r: dt. Briefformular)
Bl. 171ra-va = 'Augsburger Stadtbuch' (Exzerpt), dt.
Bl. 172ra-211v (?) = 'Ostschwäbisches Briefformular'
Bl. 210v-211r = Sultansbriefe / Einladungsschreiben des Sultans von Babylon
Blattgröße 305 x 210 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 38-45
Entstehungszeit Mitte 15. Jh. (Bl. 310v: 1447) (vgl. Oppitz S. 913, Gehrt S. 7)
Schreibsprache ostschwäb. / nordbair. (Oppitz S. 913)
Literatur
(Hinweis)
  • Wolf Gehrt, Die Handschriften der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg. 2° Cod 251-400e (Handschriftenkataloge der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg IV), Wiesbaden 1989, S. 7-10. [online]
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. III/1: Abbildungen der Fragmente, Köln/Wien 1992, S. 913 (Nr. 27a).
  • Joachim Knape und Bernhard Roll (Hg.), Rhetorica deutsch. Rhetorikschriften des 15. Jahrhunderts (Gratia 40), Wiesbaden 2002, S. 39 (Anm. 2).
  • Franz Josef Worstbrock, 'Ostschwäbisches Briefformular', in: 2VL 11 (2004), Sp. 1110-1112, hier Sp. 1111.
  • Marie-Luise Heckmann, Der Deutsche Orden und die 'Goldene Bulle' Kaiser Karls IV. Mit einer Vorbemerkung zur Herkunft der Quaternionen, in: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 52 (2006), S. 173-226, hier S. 192.
  • Marie-Luise Heckmann, Zeitnahe Wahrnehmung und internationale Ausstrahlung. Die Goldene Bulle Karls IV. im ausgehenden Mittelalter mit einem Ausblick auf die frühe Neuzeit (mit einem Anhang [unter Mitarbeit von Mathias Lawo]: Nach Überlieferungszusammenhang geordnete Abschriften der Goldenen Bulle), in: Die Goldene Bulle. Politik - Wahrnehmung - Rezeption, Bd. II, hg. von Ulrike Hohensee u.a. (Berichte und Abhandlungen, Sonderband 12), Berlin 2009, S. 933-1042, hier S. 1021f. (Nr. 125).
  • Karoline Dominika Döring, Sultansbriefe. Textfassungen, Überlieferung und Einordnung (Monumenta Germaniae Historica. Studien und Texte 62), Wiesbaden 2017, S. 86.
Archivbeschreibung Karl Euling (1906) 2 Bll.
  Jürgen Wolf (Berlin), März 2019