Aufbewahrungsort Zürich, Zentralbibl., Ms. C 108
Codex noch 98 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Grundstock:
Bl. 1r-64v = 'Wilhelm von Österreich' (Prosaroman)
Bl. 74r/v = leer
Bl. 75r-96v = 'Wilhalm von Orlens' (Reimpaarerzählung) (C)
Spätere Hinzufügungen:
Bl. 65r-67r = 'Autoritäten' (darunter u.a. Freidank)
Bl. 68r-73v = Aeneas Silvius Piccolomini: Beileidsschreiben an Caspar Schlick
Bl. 97r-98v = Familiennotizen des Hans Edlibach (1487-1559) für die Jahre 1508-1546
Blattgröße 217 x 152 mm
Schriftraum 155-165 x 90-119 mm
Spaltenzahl 1
Besonderheiten Auf Bl. 42r ein Schlachtbild, auf Bl. 75v leeres Wappenschild
Entstehungszeit 1477 (vgl. Bl. 75r, 96v); 1481 (vgl. Bl. 67r)
Schreibsprache hochalem. (Leiderer S. 34)
Abbildung
  • Straub S. 40 [= Bl. 42r, Illustration]
  • Scarpatetti Abb.-Bd. S. 167f. (Abb. 415, 418) [ = Bl. 67r, 87v], S. 253 (Abb. 608) [= Bl. 97r] (jeweils Ausschnitte)
Literatur
  • Ferdinand Vetter, Kleine Mittheilungen, in: Germania 27 (1882), S. 410-413, hier S. 412f. (Nr. VIII). [online]
  • Leo Cunibert Mohlberg, Mittelalterliche Handschriften (Katalog der Handschriften der Zentralbibliothek Zürich I), Zürich 1932-1952, S. 56, 361 (Nr. 138). [online]
  • Rosmarie Leiderer (Hg.), 'Wilhalm von Orlens'. Eine Reimpaarerzählung aus dem 15. Jahrhundert (Texte des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit 21), Berlin 1969, S. 33-35.
  • Veronika Straub, Entstehung und Entwicklung des frühneuhochdeutschen Prosaromans. Studien zur Prosaauflösung "Wilhelm von Österreich" (Amsterdamer Publikationen zur Sprache und Literatur 16), Amsterdam 1974, bes. S. 40-50.
  • Arne Holtorf / Kurt Gärtner, 'Autoritäten' (gereimt), in: 2VL 1 (1978), Sp. 557-560, hier Sp. 558.
  • Hanns Fischer, Studien zur deutschen Märendichtung, 2., durchgesehene und erweiterte Auflage, besorgt von Johannes Janota, Tübingen 1983, S. 292.
  • Beat Matthias von Scarpatetti, Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz in lateinischer Schrift vom Anfang des Mittelalters bis 1550, Bd. 3: Die Handschriften der Bibliotheken St. Gallen - Zürich, Text- und Abbildungsband, Dietikon-Zürich 1991, Textbd. S. 180 (Nr. 494), Abb.-Bd. S. 167f. (Abb. 415, 418), S. 253 (Abb. 608).
  • Kurt Gärtner, Aus Konrad Bollstatters Spruchsammlung. Die Vierzeilerreihe Wer getaufft ist und in rechtem glauben statt, in: Festschrift Walter Haug und Burghart Wachinger, hg. von Johannes Janota u.a., Bd. II, Tübingen 1992, S. 803-825, hier S. 809.
  • Klaus Ridder, Mittelhochdeutsche Minne- und Aventiureromane. Fiktion, Geschichte und literarische Tradition im späthöfischen Roman: 'Reinfried von Braunschweig', 'Wilhelm von Österreich', 'Friedrich von Schwaben' (Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte 12 [246]), Berlin/New York 1998, S. 379f.
  • Cora Dietl, 'Wilhelm von Österreich', in: 2VL 10 (1999), Sp. 1114-1116, hier Sp. 1114.
  • Cora Dietl, Minnerede, Roman und historia. Der 'Wilhelm von Österreich' Johanns von Würzburg (Hermaea N.F. 87), Tübingen 1999, bes. S. 294f.
  • Wolfgang Walliczek, 'Wilhalm von Orlens' (Reimpaarerzählung), in: 2VL 10 (1999), Sp. 1084-1086 + 2VL 11 (2004), Sp. 1663, hier Bd. 10, Sp. 1084.
  • Ines Heiser, Autorität Freidank. Studien zur Rezeption eines Spruchdichters im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit (Hermaea N.F. 110), Tübingen 2006, S. 46 (Sigle Zü2).
  • Marburger Repertorium der Freidank-Überlieferung [online]
Archivbeschreibung Emma Caflisch (1937/40) 9 + 2 + 1 Bll.
  Mai 2010

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].