Aufbewahrungsort Trier, Stadtbibl., Hs. 2259/2370 4°
Codex 72 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1v-26r = 'Speculum humanae salvationis' (Anonyme dt. Versübersetzung) (H)
Bl. 26rb-28va = 'Streit der vier Töchter Gottes' (Fragment)
Abbildung
  • Schubert Abb. 68 [= Bl. 7v, in Farbe]
  • Embach S. 113 (in Farbe)
Literatur
(Hinweis)
  • Jules Lutz und Paul Perdrizet, Speculum humanae salvationis, Bd. I, Mülhausen 1907, S. 104 (Nr. 234).
  • Edgar Breitenbach, Speculum humanae salvationis. Eine typengeschichtliche Untersuchung (Studien zur deutschen Kunstgeschichte 272), Straßburg 1930, S. 22 (Nr. 234).
  • Hartmut Broszinski und Joachim Heinzle, Kasseler Bruchstück der anonymen deutschen Versbearbeitung des 'Speculum humanae salvationis', in: ZfdA 112 (1983), S. 54-64, hier S. 56.
  • Betty C. Bushey, Die deutschen und niederländischen Handschriften der Stadtbibliothek Trier bis 1600 (Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften der Stadtbibliothek zu Trier. Neue Serie 1), Wiesbaden 1996, S. 271-273. [online]
  • Martin J. Schubert, Text, Translation und Kontext. Übersetzungsleistung in der 'deutschen anonymen Versübersetzung' des 'Speculum humanae salvationis', in: Wolfram-Studien XIX (2006), S. 399-424 und Abb. 68-71, hier S. 423 und Abb. 68.
  • Michael Embach, Hundert Highlights. Kostbare Handschriften und Drucke der Stadtbibliothek Trier, Regensburg 2013, S. 112f. (Nr. 50).
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Sine Nomine
August 2019