Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 2767
Codex 159 (158 gezählte) Blätter, aus zwei Teilen (1-88, 89-159) zusammengebunden
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Psalter, lat.-dt. [Bl. 1ra-88vb]
Hieronymus: 'Tractatus in librum Psalmorum', lat. [Bl. 89va-156rb]
Glossar (mit einigen dt. Glossen) [Bl. 156va-157vb]
Blattgröße 447 x 315 mm
Schriftraum 296-300 x 192-200 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl Teil I: 37
Teil II: 48
Besonderheiten Teil I: lat. Text mit schwarzer Tinte, dt. Text mit roter Tinte geschrieben
Entstehungszeit um 1320 (Mitteleuropäische Schulen, Textbd. S. 219)
Schreibsprache md. (Böhmen oder Oberschlesien) (Menhardt S. 271)
Abbildung
(in Auswahl)
  • Holter S. 961 [= Bl. 46r (Ausschnitt)]
  • Mitteleuropäische Schulen, Tafel- und Registerbd. Farbabb. 24-25 [= Bl. 46r, 28v (Ausschnitte)], Abb. 290-296 [= Bl. 1r, 46r (vollständig), 13r, 21r, 36v, 64v, 89v (Ausschnitte)]
  • Schmidt S. 226 (Abb. 9) [= Bl. 1r (Ausschnitt)]
  • Hanamann S. 150 (Abb. 3) [= Bl. 1r]
Literatur
(in Auswahl)
  • Wilhelm Walther, Die deutsche Bibelübersetzung des Mittelalters, 3 Teile, Braunschweig 1889-1892 (Nachdruck Nieuwkoop 1966), 3. Teil, Sp. 617f. (Nr. 3). [online]
  • Franz Unterkircher, Inventar der illuminierten Handschriften, Inkunabeln und Frühdrucke der Österreichischen Nationalbibliothek, Teil 1: Die abendländischen Handschriften (Museion. Veröffentlichungen der Österr. Nationalbibliothek, N.F. 2,2,1), Wien 1957, S. 84.
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 1 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1960, S. 270f. [online]
  • Kurt Erich Schöndorf, Die Tradition der deutschen Psalmenübersetzung. Untersuchungen zur Verwandtschaft und Übersetzungstradition der Psalmenverdeutschung zwischen Notker und Luther (Mitteldeutsche Forschungen 46), Köln/Graz 1967, S. 76 (Nr. 5).
  • Kurt Holter, Das mittelalterliche Buchwesen im Stift Garsten, in: ders., Buchkunst - Handschriften - Bibliotheken. Beiträge zur mitteleuropäischen Buchkultur vom Frühmittelalter bis zur Renaissance, hg. von Georg Heilingsetzer und Winfried Stelzer, Bd. II, Linz 1996, S. 949-993, hier S. 961, 986f. (Nr. 4.30).
  • Mitteleuropäische Schulen I (ca. 1250-1350), bearbeitet von Andreas Fingernagel und Martin Roland, Textband, Tafel- und Registerband (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 245; Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters I,10), Wien 1997, Textbd. S. 219-224 (Nr. 96) [Martin Roland], Tafel- und Registerbd. Farbabb. 24-25, Abb. 290-296.
  • Gerhard Schmidt, Malerei der Gotik. Fixpunkte und Ausblicke, 2 Bde., hg. von Martin Roland, Graz 2005, Bd. 1, S. 18 (Nr. 41), 226 (Abb. 9).
  • Rudolf Hanamann, Der deutsche Teil des Florianer Psalters. Sprachanalyse und kulturgeschichtliche Einordnung (Regensburger Beiträge zur deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft, Reihe B/Untersuchungen 96), Frankfurt a.M. 2010, S. 149-151, 186-195 (Abdruck der sieben Bußpsalmen).
Archivbeschreibung Hermann Menhardt (1929) 3 Bll.
  Barbara Stiewe, September 2012