Aufbewahrungsort Augsburg, Staats- und Stadtbibl., 2° Cod. 156
Codex 178 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-35r = 'Lucidarius' (A1)
Bl. 35v = leer
Bl. 36r-160v = Otto von Passau: 'Die 24 Alten' (Schmidt Nr. 43)
Bl. 161r = Schenkungsvermerk
Bl. 161v-178v = leer
Blattgröße 300 x 205 mm
Schriftraum 200-210 x 110-130 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 25-30
Besonderheiten Schenkungsvermerk auf Bl. 161r: Konrad von Göppingen, Chorherr zu Wiesensteig, schenkt das Buch der Lucia Füchsin
Entstehungszeit 1446 (Bl. 160v)
Schreibsprache schwäb. (Schmidt S. 107; Spilling S. 90)
Abbildung Ulmschneider Tafel 3 [= Bl. 35r (in Farbe)]
Literatur
  • Karl Schorbach, Studien über das deutsche Volksbuch Lucidarius und seine Bearbeitungen in fremden Sprachen (Quellen und Forschungen zur Sprach- und Culturgeschichte der germanischen Völker 74), Straßburg 1894, S. 45f. (Nr. 26). [online]
  • Felix Heidlauf, Das mittelhochdeutsche Volksbuch Lucidarius, Diss. Berlin 1915, S. 17.
  • Wieland Schmidt, Die vierundzwanzig Alten Ottos von Passau (Palaestra 212), Leipzig 1938 (Nachdruck New York 1967), S. 106-108 (Nr. 43), 387.
  • Werner Besch, Sprachlandschaften und Sprachausgleich im 15. Jahrhundert. Studien zur Erforschung der spätmittelhochdeutschen Schreibdialekte und zur Entstehung der neuhochdeutschen Schriftsprache (Bibliotheca Germanica 11), München 1967, S. 38f. (Nr. 43).
  • Herrad Spilling, Die Handschriften der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg. 2° Cod 101-250 (Handschriftenkataloge der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg III), Wiesbaden 1984, S. 89-91. [online]
  • Dagmar Gottschall und Georg Steer (Hg.), Der deutsche 'Lucidarius', Bd. 1: Kritischer Text nach den Handschriften (Texte und Textgeschichte 35), Tübingen 1994, S. 11* (Nr. 1).
  • Helgard Ulmschneider, Der deutsche 'Lucidarius', Bd. 4: Die mittelalterliche Überlieferungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 38), Berlin/New York 2011, S. 39-41 und Tafel 3.
Archivbeschreibung Karl Euling (1906) 3 Bll.
  April 2011