Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgf 249
Codex 100 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Psalmenübersetzungen ('Psalmenübersetzung aus dem Deutschen Orden' [Nr. 3]) mit Cantica
Bl. 98v = Athanasianisches Glaubensbekenntnis
Entstehungszeit 1455
Schreibsprache ostmd. (Schöndorf [2006], S. 75)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Verzeichniß einer sehr reichen Sammlung von Handschriften und alten Drucken [...], welche nebst andern Büchern in verschiedenen Sprachen und Wissenschaften [...] durch den Königl. Auctionskommissarius Bratring [...] versteigert werden sollen, Berlin 1819, S. 1 (Nr. 3). [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek I. Die Handschriften in Folioformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VII), Leipzig 1925 (Nachdruck Graz 1970), S. 36. [online]
  • Hans Vollmer (Hg.), Die Psalmenverdeutschung von den ersten Anfängen bis Luther, 1. Hälfte (Bibel und deutsche Kultur II), Potsdam 1932, S. 7.
  • Kurt Erich Schöndorf, Die Tradition der deutschen Psalmenübersetzung. Untersuchungen zur Verwandtschaft und Übersetzungstradition der Psalmenverdeutschung zwischen Notker und Luther (Mitteldeutsche Forschungen 46), Köln/Graz 1967, S. 123.
  • Kurt Erich Schöndorf, Psalmenübersetzungen (spätmittelalterliche, dt. und ndl.), in: 2VL 7 (1989), Sp. 883-898 + 2VL 11 (2004), Sp. 1281, hier Bd. 7, Sp. 893.
  • Kurt Erich Schöndorf, Eine Psalmenübersetzung aus dem Deutschordensgebiet. Ein Werkstattbericht, in: Deutschsprachige Literatur des Mittelalters im östlichen Europa. Forschungsstand und Forschungsperspektiven, hg. von Ralf G. Päsler und Dietrich Schmidtke, Heidelberg 2006, S. 75-93.
  Mitteilungen von Sine Nomine
Ralf G. Päsler (Marburg), Januar 2017

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].