Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgf 757, Bl. 50
Fragment 1 Doppelblatt, bei welchem die Heftspuren in der Mitte noch erkennbar sind
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Schule der Minne' I
Blattgröße ca. 298 x 105 mm
Entstehungszeit Ende (?) 14. Jh. (Rheinheimer S. 244)
Schreibsprache ostmd. (schles.?) (Rheinheimer S. 244)
Literatur
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek I. Die Handschriften in Folioformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VII), Leipzig 1925 (Nachdruck Graz 1970), S. 108. [online]
  • Tilo Brandis, Mittelhochdeutsche, mittelniederdeutsche und mittelniederländische Minnereden. Verzeichnis der Handschriften und Drucke (MTU 25), München 1968, S. 215.
  • Melitta Rheinheimer, Rheinische Minnereden. Untersuchungen und Edition (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 144), Göppingen 1975, S. 244.
  • Jacob Klingner und Ludger Lieb, Handbuch Minnereden. Mit Beiträgen von Iulia-Emilia Dorobanţu, Stefan Matter, Martin Muschick, Melitta Rheinheimer und Clara Strijbosch, 2 Bde., Berlin/Boston 2013, Bd. 2, S. 28 (Be7).
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Entgegen den Angaben bei Degering und Brandis handelt es sich nicht um ein Blatt sondern um ein Doppelblatt aus einer Schmalfolio-Handschrift.
  Mitteilungen von Sine Nomine
Melitta Rheinheimer (Berlin), November 2012