Aufbewahrungsort [a] Berlin, Staatsbibl., mgf 1500
Fragment 18 Blätter
Aufbewahrungsort [b] Berlin, Staatsbibl., mgf 945
[früher Privatbesitz Eduard Schauenburg, Krefeld]
Codex 60 Blätter + 15 Schaltblätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Speculum humanae salvationis', dt. (Anonyme dt. Versübersetzung) (C)
Blattgröße 290 x 210 mm
Spaltenzahl 1
Besonderheiten Mit (primitiv ausgeführten) kolorierten Federzeichnungen
Entstehungszeit Mitte 15. Jh. (Becker S. 44); um 1460 (Wegener S. 77)
Schreibsprache rheinfrk. (Becker S. 44); alem. (Degering S. 133; Wegener S. 78)
Abbildung
  • Wegener S. 78 (Abb. 66) (= [b], Bl. 32ar, Ausschnitt)
  • Schubert Abb. 70 (= [b], Bl. 32av, Ausschnitt)
Literatur
  • Heinzerling, Bericht über die Verhandlungen der deutsch-romanischen Section der XXXII. Philologenversammlung zu Wiesbaden, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 9 (1878), S. 104-109, hier S. 108. [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek I. Die Handschriften in Folioformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VII), Leipzig 1925 (Nachdruck Graz 1970), S. 133. [online]
  • Hans Wegener, Beschreibendes Verzeichnis der Miniaturen und des Initialschmuckes in den deutschen Handschriften bis 1500 (Beschreibende Verzeichnisse der Miniaturen-Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek zu Berlin 5), Leipzig 1928, S. 77f.
  • Edgar Breitenbach, Speculum humanae salvationis. Eine typengeschichtliche Untersuchung (Studien zur deutschen Kunstgeschichte 272), Straßburg 1930, S. 38 (Nr. 329) [unter "Wiesbaden - Philologen-Versammlung 1878"] identisch mit S. 41 (Nr. 340).
  • Tilo Brandis, Eine illuminierte Handschrift des Speculum humanae salvationis, in: Jahrbuch Preußischer Kulturbesitz 16 (1979), S. 177-185, hier S. 185, Anm. 8.
  • Hartmut Broszinski und Joachim Heinzle, Kasseler Bruchstück der anonymen deutschen Versbearbeitung des 'Speculum humanae salvationis', in: ZfdA 112 (1983), S. 54-64, hier S. 56.
  • Peter Jörg Becker, Kurzes Verzeichnis der von Hermann Degering nicht mehr erfaßten Handschriften in Folio. Ms. germ. fol. 1384 - Ms. germ. fol. 1500 (masch.), Berlin 1986, S. 44. [online]
  • Hans-Walter Stork / Burghart Wachinger, 'Speculum humanae salvationis', in: 2VL 9 (1995), Sp. 52-65 + 2VL 11 (2004), Sp. 1442, hier Bd. 9, Sp. 58.
  • Martin J. Schubert, Text, Translation und Kontext. Übersetzungsleistung in der 'deutschen anonymen Versübersetzung' des 'Speculum humanae salvationis', in: Wolfram-Studien XIX (2006), S. 399-424 und Abb. 68-71, hier S. 423 und Abb. 70.
Archivbeschreibung [a], [b] ---
  Mitteilungen von Sine Nomine
Januar 2015