Aufbewahrungsort London, University College, MS Germ. 11
[früher Cheltenham, Bibl. Phillippica, Ms. 643]
Codex 237 Blätter (aus ursprünglich zwei Handschriften zusammengebunden: Bl. 1-79, Bl. 80-231)
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1ra-79ra = Bernhard von Clairvaux: 'Sermones de tempore', dt.
Bl. 79v = leer
Bl. 80ra-231ra = Predigten, darin:
Bl. 80ra-84rb, 104va-108ra, 109vb-113va, 114va-117va = Bernhard von Clairvaux: 'Sermones de tempore', dt.
Bl. 87rb-91va, 113va-114va, 117va-124vb, 127ra-134va, 134vb-188rb, 188va-208ra, 209va-231rb = 'St. Georgener Predigten' (Ph)
Bl. 91va-94rb, 124vb-127ra, 208ra-209ra = Meister Eckhart: Predigten (Lo1)
Bl. 96ra-100vb = Heinrich Seuse: Predigt
Bl. 134va-b = Exempel
Blattgröße 222 x 144 mm
Schriftraum 155 x 105 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 30-32
Entstehungszeit 3. Viertel 15. Jh. (Seidel [2003] S. 91)
Schreibsprache ripuar. (Seidel [2003] S. 96)
Literatur
(in Auswahl)
  • Sammlung und Verzeichniss handschriftlicher Bücher [...], welche besitzt Leander van Ess, Darmstadt 1823, S. 44 (Nr. 259). [online]
  • Robert Priebsch, Deutsche Handschriften in England, Bd. 1, Erlangen 1896, S. 61-64, 227-230 (Nr. 59) (mit Abdruck von Bl. 132rb-134va [dazu Korrekturen bei Lüders S. 176f.]). [online]
  • Dorothy K. Coveney, A Descriptive Catalogue of Manuscripts in the Library of University College London, London 1935, S. 49-54.
  • Josef Quint, Neue Handschriftenfunde zur Überlieferung der deutschen Werke Meister Eckharts und seiner Schule. Ein Reisebericht (Meister Eckhart. Untersuchungen 1), Stuttgart/Berlin 1940, S. 267f. (Nr. 86, Sigle Lo 1).
  • Eva Lüders, Zur Überlieferung der St. Georgener Predigten III.1, in: Studia Neophilologica 32 (1960), S. 123-187, hier S. 155-184 (mit Abdruck von Bl. 95ra-96ra, 134va-b, 188rb-va).
  • Kurt Otto Seidel (Hg.), Die St. Georgener Predigten. Ausgewählte Abbildungen zur handschriftlichen Überlieferung (Litterae 89), Göppingen 1982, Abb. 5-10.
  • Peter Ochsenbein, Die Offenbarungen Elsbeths von Oye als Dokument leidensfixierter Mystik, in: Abendländische Mystik im Mittelalter. Symposion Kloster Engelberg 1984, hg. von Kurt Ruh (Germanistische Symposien. Berichtsbände VII), Stuttgart 1986, S. 423-442, hier S. 425.
  • Freimut Löser, Meister Eckhart in Melk. Studien zum Redaktor Lienhart Peuger. Mit einer Edition des Traktats 'Von der sel wirdichait vnd aigenschafft' (Texte und Textgeschichte 48), Tübingen 1999, S. 232, 268, 550-552 (mit Abdruck von Bl. 94rb-95ra).
  • Johannes Gottfried Mayer, Die 'Vulgata'-Fassung der Predigten Johannes Taulers. Von der handschriftlichen Überlieferung des 14. Jahrhunderts bis zu den ersten Drucken (Texte und Wissen 1), Würzburg 1999, S. 243 (Sigle Lo 1).
  • Kurt Otto Seidel, 'Die St. Georgener Predigten'. Untersuchungen zur Überlieferungs- und Textgeschichte (MTU 121), Tübingen 2003, S. 91-97.
  • Wolfgang Klimanek, Verzeichnis der in DW IV benutzten Textzeugen und ihrer Siglen [Eckhart-Überlieferung] [Stand: 2005] (Sigle Lo1). [online]
  • Wybren Scheepsma, The Limburg Sermons. Preaching in the Medieval Law Countries at the Turn of the Fourteenth Century, translated by David F. Johnson (Brill's Series in Church History 34), Leiden/Boston 2008, S. XIII, 472 (Register).
  • Regina D. Schiewer und Kurt Otto Seidel (Hg.), Die St. Georgener Predigten (Deutsche Texte des Mittelalters 90), Berlin 2010, S. XXVIIIf.
  • Georg Steer und Heidemarie Vogl, Die bürgelîn-Predigt Meister Eckharts. Mutmaßungen zur Entstehung der Predigt und ihrer Beziehung zu Nikolaus von Kues. Neue textgeschichtliche Ausgabe der Predigt und der lateinischen Übersetzung aus der Koblenzer Handschrift, in: Meister Eckhart und Nikolaus von Kues, hg. von Harald Schwaetzer und Georg Steer (Meister-Eckhart-Jahrbuch 4), Stuttgart 2011, S. 139-259, hier S. 180.
  • Predigt im Kontext (PiK). Forschungsprojekt der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt: Handschriften. [online]
  • Eckhart Triebel, Meister Eckhart. Verzeichnis der Textzeugen. [online]
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Michael Krug, Sine Nomine, Eckhart Triebel
cg, März 2014