Aufbewahrungsort Bern, Burgerbibl., Cod. 729
[früher Privatsammlung Eduard Langer, Braunau (Böhmen), Ms. 513; davor Cheltenham, Bibl. Phillippica, Ms. 1155]
Codex 132 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-129r = 'Passionstraktat Do der minnenklich got' (P)
Bl. 129v-132v = leer
Blattgröße 215 x 155 mm
Schriftraum 175 x 120 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 22-24
Besonderheiten Schreibernennung auf Bl. 129r: pfaff Johanns Schnell capplan zů Burlfingen
Entstehungszeit 1461 (vgl. Bl. 129r)
Schreibsprache alem.
Abbildung Scarpatetti Abb.-Bd. S. 181 (Abb. 412) [= Bl. 1r, Ausschnitt]
Literatur
  • Robert Priebsch, Deutsche Handschriften in England, Bd. 1, Erlangen 1896, S. 75 (Nr. 76). [online]
  • Albert Viktor Schelb, Die Handschriftengruppe 'Do der minnenklich got'. Ein Beitrag zur spätmittelalterlichen Passionsliteratur, Diss. Freiburg i.Br. 1972, S. 74f.
  • Beat Matthias von Scarpatetti, Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz in lateinischer Schrift vom Anfang des Mittelalters bis 1550, Bd. 2: Die Handschriften der Bibliotheken Bern - Porrentruy, Text- und Abbildungsband, Dietikon-Zürich 1983, Textbd. S. 27 (Nr. 62), Abb.-Bd. S. 181 (Abb. 412).
  • Albert Schelb, 'Passionstraktat Do der minnenklich got', in: 2VL 7 (1989), Sp. 353-355, hier Sp. 353.
  • Martin Germann, Burgerbibliothek Bern, Bongarsiana. Zuwachs der Jahre 1875 bis 2006. Kurzbeschreibungen jener Codices, die nicht enthalten sind im gedruckten Katalog: Hagen, Hermannus [...] 1875. Codices 723-863. Numerische Liste nach Signatur [Stand 20. Juni 2006], S. 3. [online]
  • Klaus Klein, Grundlagen auf dem Weg zum Text: www.handschriftencensus.de, in: Wege zum Text. Überlegungen zur Verfügbarkeit mediävistischer Editionen im 21. Jahrhundert. Grazer Kolloquium 17.-19. September 2008, hg. von Wernfried Hofmeister und Andrea Hofmeister-Winter (Beihefte zu editio 30), Tübingen 2009, S. 113-119, hier S. 119 mit Anm. 19.
Archivbeschreibung Walther Dolch (1911) 2 Bll.
  November 2009