Aufbewahrungsort Heidelberg, Universitätsbibl., Cpg 154
Codex 300 Blätter (an Druck)
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-124r = Martin von Troppau: Chronik, dt.
Bl. 67v-71v = 'Kaiserchronik' A [nur Theodosius und Julianus] (Schröder Nr. 14)
Bl. 125r-136v = 'Salomon und Markolf' (H)
Bl. 137r-279r = Johannes Hartlieb: 'Alexander' (H2)
Blattgröße 290 x 210 mm
Entstehungszeit 1474 (Zimmermann S. 335)
Schreibsprache md. mit ostfrk.-südthür. Formen (Bl. 125r-136v: westmd. mit mittelfrk. Formen) (Zimmermann S. 335)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(in Auswahl)
  • Karl Bartsch, Die altdeutschen Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg (Katalog der Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg I), Heidelberg 1887, S. 39f. (Nr. 95). [online]
  • Edward Schröder (Hg.), Kaiserchronik eines Regensburger Geistlichen (MGH Deutsche Chroniken I,1), Berlin 1895 (Neudruck Berlin/Zürich 1964), S. 19 (Nr. 14). [online]
  • Reinhard Pawis (Hg.), Johann Hartliebs 'Alexander' (MTU 97), München 1991, S. 9f.
  • Frank Fürbeth, Johannes Hartlieb. Untersuchungen zu Leben und Werk (Hermaea N.F. 64), Tübingen 1992, S. 278.
  • Sabine Griese, Salomon und Markolf. Ein literarischer Komplex im Mittelalter und in der frühen Neuzeit. Studien zu Überlieferung und Interpretation (Hermaea N.F. 81), Tübingen 1999, S. 144.
  • Karin Zimmermann unter Mitwirkung von Sonja Glauch, Matthias Miller und Armin Schlechter, Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 1-181) (Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg VI), Wiesbaden 2003, S. 335-337. [online]
  Juni 2007

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].