Aufbewahrungsort Heidelberg, Universitätsbibl., Cpg 342
Codex noch 130 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1*r-3*v = leer
Bl. 1ra-41va = 'Buch der Märtyrer' (P)
Bl. 41vb-64vb = Heinrich von Hesler: 'Evangelium Nicodemi' (p) [Auszüge]
Bl. 64vb-124vb = 'Buch der Märtyrer' (P)
Bl. 125*r-127*v = leer
Blattgröße 270 x 192 mm
Schriftraum 203 x 145 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 31-37
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit um 1440 (Miller/Zimmermann S. 165)
Schreibsprache niederalem. mit südrheinfrk. Formen und zahlreichen schwäb. Schreibeigentümlichkeiten (der Vorlage?) (vgl. Helm [1902] S. Xf.)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Karl Bartsch, Die altdeutschen Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg (Katalog der Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg I), Heidelberg 1887, S. 93-95 (Nr. 170). [online]
  • Karl Helm, Untersuchungen über Heinrich Heslers Evangelium Nicodemi, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 24 (1899), S. 85-187, hier S. 94f. [online]
  • Karl Helm (Hg.), Das Evangelium Nicodemi von Heinrich von Hesler (Bibliothek des Litterarischen Vereins in Stuttgart 224), Tübingen 1902, S. Xf. [online]
  • Erich Gierach (Hg.), Das Märterbuch. Die Klosterneuburger Handschrift 713 (Deutsche Texte des Mittelalters 32), Berlin 1928, S. XVf.
  • Konrad Kunze, 'Buch der Märtyrer', in: 2VL 1 (1978), Sp. 1093-1095 + 2VL 11 (2004), Sp. 299f., hier Bd. 1, Sp. 1093 und Bd. 11, Sp. 299.
  • Klaus Klein, Erneut zu 'Verbleib unbekannt'. Wiederaufgefundene Handschriften, in: ZfdA 127 (1998), S. 69-84, hier S. 78.
  • Matthias Miller und Karin Zimmermann, Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 304-495) (Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg VIII), Wiesbaden 2007, S. 165-167. [online]
Archivbeschreibung Günther Jungbluth (1938) 24 Bll.
  Karin Zimmermann, Mai 2010

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].