Aufbewahrungsort Heidelberg, Universitätsbibl., Cpg 378
Codex 62 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-49r = Konrad von Würzburg: 'Die goldene Schmiede' (o)
Bl. 49r-60v = 'Passional' [Auszug] (W2)
Blattgröße 202 x 145 mm
Schriftraum 150-160 x 80-110 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 19-31
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit um 1460 (Miller/Zimmermann S. 267)
Schreibsprache schwäb. (Miller/Zimmermann S. 267)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Karl Bartsch, Die altdeutschen Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg (Katalog der Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg I), Heidelberg 1887, S. 114 (Nr. 204). [online]
  • Hans-Georg Richert, Wege und Formen der Passionalüberlieferung (Hermaea N.F. 40), Tübingen 1978, S. 70f.
  • Karl Bertau, Vorläufiges kurzes Verzeichnis der Handschriften der 'Goldenen Schmiede' des Konrad von Würzburg, in: Germanistik in Erlangen. Hundert Jahre nach der Gründung des Deutschen Seminars, hg. von Dietmar Peschel (Erlanger Forschungen A 31), Erlangen 1983, S. 115-126, hier S. 124.
  • Peter Knecht, Untersuchungen zur Überlieferung der "Goldenen Schmiede" Konrads von Würzburg (Erlanger Studien 53), Erlangen 1984, S. 21f.
  • Matthias Miller und Karin Zimmermann, Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 304-495) (Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg VIII), Wiesbaden 2007, S. 267f. [online]
  • Annegret Haase, Martin Schubert und Jürgen Wolf (Hg.), Passional, Buch I: Marienleben, Buch II: Apostellegenden, 2 Bde. (Deutsche Texte des Mittelalters 91,1.2), Berlin 2013, Bd. I, S. LXXIIf.
Archivbeschreibung Günther Jungbluth (1937) 7 Bll.
  Dezember 2013

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].