Aufbewahrungsort Karlsruhe, Landesbibl., Cod. Donaueschingen 137
Codex 88 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Donaueschinger Passionsspiel'
Blattgröße 315 x 110 mm
Entstehungszeit Anfang 16. Jh. (Heinzer S. 122)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Heinzer S. 123 [= Bl. 32v/33r]
  • Schulze S. 42 (Abb. 6)
Literatur
(Hinweis)
  • Karl August Barack, Die Handschriften der Fürstlich-Fürstenbergischen Hofbibliothek zu Donaueschingen, Tübingen 1865 (Nachdruck Hildesheim/New York 1974), S. 136f. [BSB online] [Google Books]
  • Felix Heinzer, Donaueschinger Passionsspiel, in: "Unberechenbare Zinsen". Bewahrtes Kulturerbe. Katalog zur Ausstellung der vom Land Baden-Württemberg erworbenen Handschriften der Fürstlich Fürstenbergischen Hofbibliothek, hg. von Felix Heinzer, Stuttgart 1993, S. 122f. (Nr. 34).
  • Die Karlsruher Passion. Ein Hauptwerk Straßburger Malerei der Spätgotik (Katalog zur Ausstellung 'Die Karlsruher Passion'. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, 4.4. - 30.6.1996), Ostfildern-Ruit bei Stuttgart 1996, S. 231 (Nr. 51) [Dietmar Lüdke].
  • Ursula Schulze, Geistliche Spiele im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit. Von der liturgischen Feier zum Schauspiel. Eine Einführung, Berlin 2012, S. 42 (Abb. 6), 100-105.
  Mitteilungen von Sine Nomine
Mai 2012

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].