Aufbewahrungsort Neustadt (Aisch), Kirchenbibl., Ms. 30
Codex noch 150 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Des Teufels Netz' (B)
Blattgröße Quart
Spaltenzahl 1
Entstehungszeit Ende 15. Jh. (Friebertshäuser S. 24); vermutl. 2. Hälfte 15. Jh. (Ehlers S. 17)
Schreibsprache alem. (Ehlers S. 17)
Abbildung Friebertshäuser S. 146 [= erste, vorletzte und letzte Seite]
Literatur
  • Georg Matthäus Schnizer, Der Kirchen-Bibliothek zu Neustadt an der Aysch. Erste bis sechste Anzeige, Nürnberg 1781-1787, S. 42. [online]
  • Karl August Barack (Hg.), Des Teufels Netz. Satirisch-didaktisches Gedicht aus der ersten Hälfte des fünfzehnten Jahrhunderts (Bibliothek des Litterarischen Vereins in Stuttgart 70), Stuttgart 1863, S. 438. [online]
  • Heinrich Werner, Des Teufels Netz. Überlieferung und Handschriftenverhältnis, Diss. Halle (Saale) 1911, S. 6-8.
  • Gudrun Friebertshäuser, Untersuchungen zu 'Des Teufels Segi', Diss. Freiburg i. Br. 1966, S. 10f., 23-25, 146.
  • Anke Ehlers, Des Teufels Netz. Untersuchung zum Gattungsproblem (Studien zur Poetik und Geschichte der Literatur 35), Stuttgart u.a. 1973, S. 17.
  • Franz-Josef Schweitzer, Tugend und Laster in illustrierten didaktischen Dichtungen des späten Mittelalters. Studien zu Hans Vintlers 'Blumen der Tugend' und zu 'Des Teufels Netz' (Germanistische Texte und Studien 41), Hildesheim/Zürich/New York 1993, S. 256.
  • Karin Lerchner, 'Des Teufels Netz', in: 2VL 9 (1995), Sp. 723-727, hier Sp. 723.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Klaus Graf
Tim Rosenthal (Marburg) / Hermann Stelzner (Marburg), August 2012