Aufbewahrungsort Prag, Nationalbibl., Cod. XVI.G.28
Codex noch 131 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Zumeist Gebete, u.a. von Johann von Neumarkt
Bl. 9r-12v = 'Stimulus amoris', dt. (Fassung A; Auszug) (pr1)
Blattgröße 137 x 100 mm
Besonderheiten von zwei Schreibern (Bl. 1-r-95r und 95v-131v)
Entstehungszeit 1. Hälfte 15. Jh. (Klapper S. LXV, Eisermann S. 366)
Schreibsprache böhm. (Eisermann S. 366)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Walther Dolch, Katalog der deutschen Handschriften der k. k. öff. und Universitätsbibliothek zu Prag. I. Teil: Die Handschriften bis etwa z. J. 1550, Prag 1909, S. 83-88 (Nr. 150). [online]
  • Joseph Klapper (Hg.), Schriften Johanns von Neumarkt, 4. Teil: Gebete des Hofkanzlers und des Prager Kulturkreises (Vom Mittelalter zur Reformation 6,4), Berlin 1935, S. LXV-LXVII (Sigle Pg). [online]
  • Paul Piur (Hg.), Briefe Johanns von Neumarkt. Gesammelt, hg. und erläutert. Mit einem Anhang: Ausgewählte Briefe an Johann von Neumarkt. Urkundliche und briefliche Zeugnisse zu seinem Leben (Vom Mittelalter zur Reformation 8), Berlin 1937, S. 196 (Nr. 128). [online]
  • Georg Hofmann, Seuses Werke in deutschsprachigen Handschriften des späten Mittelalters, in: Fuldaer Geschichtsblätter 45 (1969), S. 113-206, hier S. 185 (Nr. 495).
  • Falk Eisermann, 'Stimulus amoris'. Inhalt, lateinische Überlieferung, deutsche Übersetzungen, Rezeption (MTU 118), Tübingen 2001, S. 366.
  • Rukopisné Fondy Centrálních a Cirkevních Knihoven v České Republice, Redaktor svazku: Marie Tošnerová (Průvodce Po Rukopisných Fondech V České Republice IV), Prag 2004 [Einführung in dt. Sprache unter dem Titel: Handschriften in den zentralen und kirchlichen Bibliotheken der Tschechischen Republik], S. 127 (Nr. 425).
Archivbeschreibung vorhanden
  Michael Krug (Erlangen), August 2015

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].