Aufbewahrungsort Salzburg, Stiftsbibl. Nonnberg, Cod. 23 E 11 (früher 23 B 1; 26 A 6)
Codex 121 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 2r-99v = Thomas Peuntner: 'Christenlehre'
Bl. 19r-49r = Thomas Peuntner: 'Büchlein von der Liebhabung Gottes' (1. Fassung)
Bl. 109r-113v, 118r = Thomas Peuntner: 'Betrachtung über das Vaterunser'
Bl. 113v-118r, 119r = Thomas Peuntner: 'Betrachtung über das Ave Maria'
Blattgröße 215 x 140 mm
Schriftraum 155 x 95 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 33-37
Entstehungszeit 1452
Literatur
(Hinweis)
  • Bernhard Schnell, Peuntner, Thomas, in: 2VL 7 (1989), Sp. 537-544 + 2VL 11 (2004), Sp. 1233, hier Bd. 7, Sp. 540-542.
  • Michaela Schuller-Juckes, Ulrich Schreier und seine Werkstatt. Buchmalerei und Einbandkunst in Salzburg, Wien und Bratislava im späten Mittelalter, Diss. (masch.) Wien 2009, Bd. 1 (Text), S. 31 Anm. 88. [online]
Archivbeschreibung Richard Newald (1926) 4 Bll.
Ergänzender Hinweis Die Nonnberger Handschriften wurden im 20. Jh. mehrfach umsigniert. In der Schlagzeile angeführt werden - soweit bekannt - die heute gültige Signatur sowie in runden Klammern die in den Jahren 1935 und 1926 (vgl. die Archivbeschreibungen) gültigen Signaturen; weitere in der Sekundärliteratur verzeichnete Signaturen werden nur bei den bibliographischen Angaben genannt.
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Sine Nomine
Juli 2018