Aufbewahrungsort Straßburg, Stadtbibl., Cod. B 142 [verbrannt]
Codex Umfang unbekannt
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-11v = Konrad Dangkrotzheim: 'Namenbuch'
Bl. 12-? = "Historia Orientalis. Teuton. / Orientalische Geschichte"
Blattgröße Quart
Schriftraum unbekannt
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl auf Bl. 1-11 vermutl. ca. 25
Entstehungszeit nach 1435 (vgl. v. 524f. des 'Namenbuch')
Abbildung ---
Literatur
  • Johann Jacob Witter, Catalogus Codicum Manuscriptorum, in Bibliotheca Sacri Ordinis Hierosolymitani Argentorati asservatorum, Straßburg 1746, S. 19. ["1. Cunradi Danckwezheim heilig Nam=Buch, wie alle Heiligen durch die Monate des Jahrs nacheinander gehn. rhythmis German. ch. 4. 2. Historia Orientalis. Teuton."]. [online]
  • Hans Ferdinand Maßmann, Besprechung zu: Diutiska I (1826), in: Heidelberger Jahrbücher der Literatur 1826, S. 1163-1217, hier S. 1178-1180. [online]
  • Adam Walther Strobel, Beiträge zur deutschen Literatur und Literärgeschichte, Paris/Straßburg 1827, S. 105-129 (Abdruck des 'Namenbuch'). [online]
  • Gustav Haenel, Catalogi Librorum Manuscriptorum qui in Bibliothecis Galliae, Helvetiae, Belgii, Britanniae maioris, Hispaniae, Lusitaniae asservantur, Leipzig 1830 (Nachdruck Hildesheim/New York 1976), Sp. 466. ["Conr. Dankwetzheim heil. Nambuch in Reimen; orientalische Geschichte; 4."]. [online]
  • Karl Pickel (Hg.), Das heilige Namenbuch von Konrad von Dangkrotzheim. Mit einer Untersuchung über die Cisio-jani (Elsässische Literaturdenkmäler aus dem XIV.-XVII. Jahrhundert I), Straßburg 1878, S. 1 (zur Hs.), S. 77-124 (Edition des 'Namenbuch'). [online]
  • Hellmut Rosenfeld, Dangkrotzheim, Konrad, in: 2VL 2 (1980), Sp. 39-42, hier Sp. 40.
Archivbeschreibung ---
  März 2009