Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 470
Codex 70 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-15r = 'Geistlicher Maibaum'
Bl. 37r-46v = 'Tochter Sion-Traktat' (Prosafassung)
Bl. 58r-64v = 'Goldenes Ave Maria' II.3: Glossenlied Ave got grüß dich reine magt
Blattgröße 148 x 105 mm
Entstehungszeit 2. Hälfte 15. Jh. (Schneider S. 387)
Schreibsprache schwäb. / ostschwäb. / bair. mit ostschwäb. Einschlag (Schneider S. 387)
Literatur
(Hinweis)
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 351-500 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,3), Wiesbaden 1973, S. 387-390. [online]
  • Pius Künzle, Heinrich Seuses Horologium sapientiae. Erste kritische Ausgabe unter Benützung der Vorarbeiten von Dominikus Planzer OP (Spicilegium Friburgense 23), Freiburg/Schweiz 1977, S. 356.
  • Burghart Wachinger, 'Goldenes Ave Maria', in: 2VL 3 (1981), Sp. 80-84 + 2VL 11 (2004), Sp. 544, hier Bd. 3, Sp. 82 (bei Nr. 3).
  • Dietrich Schmidtke, 'Tochter Sion-Traktat', in: 2VL 9 (1995), Sp. 950-960 + 2VL 11 (2004), Sp. 1541, hier Bd. 9, Sp. 956.
  • Stefan Abel, 'Paulus und Thekla II' oder 'Die guldin regel' - (Pseudo-)Biographie eines Beichtigers, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 136 (2014), S. 624-653, hier S. 649f.
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Sine Nomine, Linus Ubl
Januar 2015