Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 504
Codex 249 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Der Heiligen Leben' (M13), dazwischen:
Bl. 41v-46va = 'Simpertus' (Prosalegenden) (1)
Bl. 64vb-71va = 'Korbinian von Freising' (Prosalegende)
Bl. 140r-146r = Johannes von Hildesheim: 'Historia trium regum', dt. [Auszug]
Blattgröße 400 x 280 mm
Entstehungszeit 1475 (vgl. Bl. 247ra)
Schreibsprache mittelbair. (Schneider S. 24)
Literatur
(Hinweis)
  • Max Behland, Die Dreikönigslegende des Johannes von Hildesheim. Untersuchungen zur niederrheinischen Übersetzung der Trierer Handschrift 1183/485 mit Textedition und vollständigem Wortformenverzeichnis, München 1968, S. 14 (Nr. 23).
  • Karl Firsching, Die deutschen Bearbeitungen der Kilianslegende unter besonderer Berücksichtigung deutscher Legendarhandschriften des Mittelalters (Quellen und Forschungen zur Geschichte des Bistums und Hochstifts Würzburg 26), Würzburg 1973, S. 77 (Nr. 52).
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 501-690 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,4), Wiesbaden 1978, S. 23f. [online]
  • Werner Williams-Krapp, 'Korbinian von Freising', in: 2VL 5 (1985), Sp. 316.
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 214.
  • Margit Brand, Bettina Jung und Werner Williams-Krapp (Hg.), Der Heiligen Leben, Bd. II: Der Winterteil (Texte und Textgeschichte 51), Tübingen 2004, S. XIX.
  • Andreas Erhard, Untersuchungen zum Besitz- und Gebrauchsinteresse an deutschsprachigen Handschriften im 15. Jahrhundert nach den Beständen der Bayerischen Staatsbibliothek München, Diss. München 2009, München 2012, S. 417. [online]
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Sine Nomine
Oktober 2019