Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 764
Codex 133 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-27r = Thomas Peuntner: 'Beichtbüchlein'
Bl. 28r-46v = Thomas Peuntner: 'Kunst des heilsamen Sterbens' [unvollständig]
Bl. 47r-54r = Thomas Peuntner: 'Betrachtung über das Vaterunser'
Bl. 54v-55v = Thomas Peuntner: 'Betrachtung über das Vaterunser' [Auszug]
Bl. 56r-59v = Thomas Peuntner: 'Liebhabung Gottes an Feiertagen'
Bl. 60r-126v = 'Schachzabelbuch'
Bl. 127r-133v = Thomas Peuntner: 'Betrachtung über das Ave Maria' [unvollständig]
Blattgröße 214 x 145 mm
Besonderheiten Provenienz unbekannt (Schneider S. 284)
Entstehungszeit 2. Viertel 15. Jh. (Schneider S. 284)
Schreibsprache mittelbair. (Schneider S. 284)
Literatur
(in Auswahl)
  • Mary Catharine O'Connor, The Art of Dying Well. The Development of the Ars moriendi, New York 1942 (Reprint 1966), S. 76.
  • Rainer Rudolf (Hg.), Thomas Peuntners "Kunst des heilsamen Sterbens" nach den Handschriften der Österr. Nationalbibliothek, untersucht und hg. von R. R. (Texte des späten Mittelalters 2), Wien 1956, S. 13.
  • Rainer Rudolf, Ars moriendi. Von der Kunst des heilsamen Lebens und Sterbens (Forschungen zur Volkskunde 39), Köln/Graz 1957, S. 85, Anm. 16.
  • Gerard F. Schmidt (Hg.), Das Schachzabelbuch des Jacobus de Cessolis, O. P., in mittelhochdeutscher Prosa-Übersetzung (Texte des späten Mittelalters 13), Berlin 1961, S. 15.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 691-867 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,5), Wiesbaden 1984, S. 284-286. [online]
  • Bernhard Schnell, Thomas Peuntner, 'Büchlein von der Liebhabung Gottes'. Edition und Untersuchungen (MTU 81), München 1984, S. 13.
Archivbeschreibung vorhanden
  cg, August 2014