Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 785
Codex 142 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Die Lehre von den fünf Worten'
Blattgröße 210 x 147 mm
Schriftraum 135-145 x 83-86 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 24-28
Entstehungszeit 1426 (vgl. Bl. 141v)
Schreibsprache mittelbair. (Schneider [1984] S. 341)
Abbildung Schneider (1994) Abb. 71-72 [= Bl. 141r, 141v]
Literatur
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 691-867 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,5), Wiesbaden 1984, S. 341f. [online]
  • Egino Weidenhiller, 'Die Lehre von den fünf Worten', in: 2VL 5 (1985), Sp. 660f. + 2VL 11 (2004), Sp. 911.
  • Karin Schneider, Die datierten Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München, Teil 1: Die deutschen Handschriften bis 1450 (Datierte Handschriften in Bibliotheken der Bundesrepublik Deutschland IV,1), Stuttgart 1994, S. 47f. und Abb. 71-72.
  • Rudolf Suntrup / Burghart Wachinger / Nicola Zotz, 'Zehn Gebote', in: 2VL 10 (1999), Sp. 1484-1503 + 2VL 11 (2004), Sp. 1695, hier Bd. 10, Sp. 1496.
Archivbeschreibung vorhanden
  Januar 2009