Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 2675*
Codex 8 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Schondoch: 'Die Königin von Frankreich' (T)
Blattgröße 282-287 x 190-217 mm
Schriftraum 210 x 151 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 35
Versgestaltung Verse abgesetzt
Besonderheiten acht Illustrationen
Entstehungszeit 15. Jh. (Menhardt S. 87)
Schreibsprache bair.-österr. (Menhardt S. 87)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Weiler S. 79-86 (Abb. 1-8) [= Bl. 1r, 2v, 3r, 4r, 5v, 6v, 7v, 8r] und S. 96 (Abb. 37) [= Gesamtansicht aller Miniaturen] (alle in Farbe)
  • Eichenberger S. 629 (Abb. 8) [= Bl. 7v (in Farbe)]
Literatur
  • Curt Rassek, Der 'Littauer' und die 'Königin von Frankreich', zwei Gedichte von Schondoch, Diss. Breslau 1899, S. 13 (Nr. 11). [online]
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 1 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1960, S. 87. [online]
  • Arend Mihm, Überlieferung und Verbreitung der Märendichtung im Spätmittelalter (Germanische Bibliothek, 3. Reihe), Heidelberg 1967, S. 14, 142.
  • Jutta Strippel, Schondochs 'Königin von Frankreich'. Untersuchungen zur handschriftlichen Überlieferung und kritischer Text (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 252), Göppingen 1978, S. 42-44.
  • Hanns Fischer, Studien zur deutschen Märendichtung, 2., durchgesehene und erweiterte Auflage, besorgt von Johannes Janota, Tübingen 1983, S. 291.
  • Kurt Holter, Buchmalerei der Spätgotik in Salzburg [zuerst erschienen 1972], in: Kurt Holter, Buchkunst - Handschriften - Bibliotheken. Beiträge zur mitteleuropäischen Buchkultur vom Frühmittel­alter bis zur Renaissance, hg. von Georg Heilingsetzer und Winfried Stelzer, 2 Bde., Linz 1996, Bd. II, S. 610-652t, hier S. 617 (Nr. 244).
  • Sibylle Jefferis, Die neuaufgefundene Heidelberger Handschrift von Schondochs Königin von Frankreich und der ungetreue Marschall: Ihre Einordnung in die übrige Handschriftenüberlieferung, in: New Texts, Methodologies, and Interpretations in Medieval German Literature (Kalamazoo Papers 1992-1995), hg. von S. J. (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 670), Göppingen 1999, S. 209-227.
  • Sibylle Jefferis, Das Meisterlied von der Königin von Frankreich: Ihre Geschichte in Text und Bildern. Anhang: Faksimile des Erfurter Drucks von 1498 von Hans Sporer, mit Illustrationen, in: Current Topics in Medieval German Literature: Texts and Analyses (Kalamazoo Papers 2000-2006), ed. by S. J. (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 748), Göppingen 2008, S. 117-149, bes. S. 122-125.
  • Christina Weiler, Die Geschichte der Königin von Frankreich (Wien, ÖNB Cod. 2675*). Wie Bilder erzählen, Diplomarbeit (masch.), Wien 2009. [online]
  • Nicole Eichenberger, Geistliches Erzählen. Zur deutschsprachigen religiösen Kleinepik des Mittelalters (Hermaea N.F. 136), Berlin/München/Boston 2015, bes. S. 333-341 (zur Hs. S. 340f.), S. 629 (Abb. 8).
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Sine Nomine
cg, November 2015

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].