Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 12562
Codex
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 5v-69v = 'Speculum humanae salvationis' (Anonyme dt. Versübersetzung) (V)
Bl. 74r-76r = 'Jammerruf des Toten' (Version 3)
Entstehungszeit 4. Viertel 15. Jh. (Roth/Honemann S. 67)
Schreibsprache bair.-österr. (Roth/Honemann S. 67)
Literatur
(Hinweis)
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 3 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 1252f. [online]
  • Hartmut Broszinski und Joachim Heinzle, Kasseler Bruchstück der anonymen deutschen Versbearbeitung des 'Speculum humanae salvationis', in: ZfdA 112 (1983), S. 54-64, hier S. 58.
  • Gunhild Roth und Volker Honemann (Hg.), Jammerrufe der Toten. Untersuchung und Edition einer lateinisch-mittelhochdeutschen Textgruppe (ZfdA. Beiheft 6), Stuttgart 2006, S. 67.
  • Martin J. Schubert, Text, Translation und Kontext. Übersetzungsleistung in der 'deutschen anonymen Versübersetzung' des 'Speculum humanae salvationis', in: Wolfram-Studien XIX (2006), S. 399-424 und Abb. 68-71, hier S. 423.
Archivbeschreibung vorhanden
  Oktober 2006