Aufbewahrungsort Dessau, Landesbücherei, Hs. Georg. 28.8°
Codex 158 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r/v = leer
Bl. 2r-3r = Passionsbetrachtung
Bl. 3r-4r = Kurze Lehre über gute Werke, mit einem Exempel über die Behandlung von Pferden auf Reisen
Bl. 4r-147r = 'Stimulus amoris', dt. (Fassung H) (de1)
Bl. 147v-154r = Heinrich Seuse: 'Horologium sapientiae', dt. (?) (Auszug)
Bl. 154r-155v = Über die Gottesliebe
Bl. 155v-156r = Ermahnung zur Gottesfurcht
Bl. 156v-158v = leer
Blattgröße 145 x 105 mm
Schriftraum 100-105 x 70 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 20-23
Besonderheiten Schreibernennung auf Bl. 155v: Johannes (?) de Poznania
Entstehungszeit 1404 (vgl. Bl. 155v)
Schreibsprache ostmd. (Pensel S. 33); ostmd. (thür.-obersächs.) (Eisermann [2001], S. 451)
Abbildung ---
Literatur
  • Kurt Matthaei, Altdeutsche Handschriften der Fürst-Georg-Bibliothek in Dessau, in: Mitteilungen des Vereins für Anhaltische Geschichte und Altertumskunde 11 (1912), S. 528-538, hier S. 534 (unter der früheren Signatur "Cod. Georg. 12°, 7).
  • Kurt Ruh, Bonaventura deutsch. Ein Beitrag zur deutschen Franziskaner-Mystik und -Scholastik (Bibliotheca Germanica 7), Bern 1956, S. 276.
  • Franzjosef Pensel, Verzeichnis der altdeutschen Handschriften in der Stadtbibliothek Dessau (Deutsche Texte des Mittelalters 70/1), Berlin 1977, S. 33f. [online]
  • Falk Eisermann, 'Stimulus amoris', in: 2VL 9 (1995), Sp. 335-341 + 2VL 11 (2004), Sp. 1460, hier Bd. 9, Sp. 338.
  • Falk Eisermann, 'Stimulus amoris'. Inhalt, lateinische Überlieferung, deutsche Übersetzungen, Rezeption (MTU 118), Tübingen 2001, S. 451f.
Archivbeschreibung Kurt Matthaei (1909) 4 Bll.
  August 2008