Aufbewahrungsort Breslau / Wrocław, Universitätsbibl., Cod. II Q 33
Codex 384 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Lat. Sammelhandschrift, darin dt.:
Bl. 253v-323v = 'Breslauer Äsop' (lat. mit gereimter dt. Übersetzung und dt. Kommentar)
Blattgröße 215 x 150 mm
Schriftraum 165 x 100 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 25
Entstehungszeit 1461 (Bl. 244r)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Alfons Hilka, Beiträge zur mittelalterlichen Fabelliteratur, in: Schlesische Gesellschaft für vaterländische Cultur, 91. Jahresbericht (1913), IV. Abteilung, Section C, Breslau 1914, S. 1-21, hier S. 13.
  • Göber-Katalog: Katalog rękopisów dawnej Biblioteki Uniwersyteckiej we Wrocławiu [Katalog der Handschriften der ehemaligen Universitaetsbibliothek Breslau], 26 Bde. (handschriftl. und masch.), Breslau ca. 1920-1940, Bd. 18, Bl. 20v [ohne Beschreibung]. [online]
  • Klaus Grubmüller, Meister Esopus. Untersuchungen zu Geschichte und Funktion der Fabel im Mittelalter (MTU 56), München 1977, S. 415f.
  • Nikolaus Henkel, Leipzig als Übersetzungszentrum am Ende des 15. und Anfang des 16. Jahrhunderts, in: Literatur und Laienbildung im Spätmittelalter und in der Reformationszeit. Symposion Wolfenbüttel 1981, hg. von Ludger Grenzmann und Karl Stackmann (Germanistische Symposien. Berichtsbände V), Stuttgart 1984, S. 559-576/578, hier S. 561 (Nr. 25).
  • Dietmar Peil, Der Streit der Glieder mit dem Magen. Studien zur Überlieferungs- und Deutungsgeschichte der Fabel des Menenius Agrippa von der Antike bis ins 20. Jahrhundert (Mikrokosmos 16), Frankfurt a.M. u.a. 1985, bes. S. 75f.
  • Nikolaus Henkel, Deutsche Übersetzungen lateinischer Schultexte. Ihre Verbreitung und Funktion im Mittelalter und in der frühen Neuzeit. Mit einem Verzeichnis der Texte (MTU 90), München 1988, S. 225-227.
  • Nikolaus Henkel, 'Breslauer Äsop', in: 2VL 11 (2004), Sp. 285-287.
  • Rebekka Nöcker, Der 'Breslauer Äsop'. Zu Anlage und Gebrauch einer lateinisch-deutschen Fabelsammlung des 15. Jahrhunderts, in: ZfdA 143 (2014), S. 57-95.
Archivbeschreibung Joseph Klapper (1907) 5 Bll.
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Sine Nomine
Jürgen Wolf, September 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].