Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., Ms. theol. lat. fol. 311
Codex 215 lätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Lat.-dt. Sammelhandschrift - Glossenhandschrift (Bergmann/Stricker Nr. 59c); darin dt.:
Glossen
Bl. 88vb = Segen gegen Augenkrankheit (aneworp) und Gicht in Versen
Bl. 124vb = Rezept gegen Fallsucht (contra caducum)
Spaltenzahl 2
Entstehungszeit Bl. 1-198: 1422 (Bl. 87va) und 15. Jh. (Rose S. 912, 913)
Bl. 199ff.: 14. Jh. (Rose S. 915)
Glossen: unbekannt (Bergmann/Stricker S. 252)
Schreibsprache nd. (Rose S. 913)
Literatur
(Hinweis)
  • Valentin Rose, Verzeichniss der lateinischen Handschriften der Königlichen Bibliothek zu Berlin, Bd. 2,2: Die Handschriften der Kurfürstlichen Bibliothek und der Kurfürstlichen Lande (Die Handschriften-Verzeichnisse der Königlichen Bibliothek zu Berlin 13), Berlin 1903, S. 912-915 (Nr. 829), bes. S. 913 (mit Abdruck der dt. Texte). [online]
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker unter Mitarbeit von Yvonne Goldammer und Claudia Wich-Reif, Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften, Berlin/New York 2005, Bd. 1, S. 252f. (Nr. 59c).
  • Paul Martin-M. Langner, Traditionen in der Literatur einer Region als gesellschaftsstrukturierende Phänomene. Zur mittelalterlichen Literatur in der Mark Brandenburg zwischen 1250-1500. 2 Bde. (Uniwersytet Pedagogiczny im. Komisji Edukacji Narodowej w Krakowie, Prace Monograficzne 516), Kraków 2009, Textband S. 22f., 183 (Abdruck der dt. Texte).
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
jw, Januar 2014