Aufbewahrungsort Danzig / Gdańsk, Bibl. der Poln. Akademie der Wissenschaften (BGPAN), Ms. 1798
Codex 150 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r = Verse über Urteile und Gericht [Nachtrag]
Bl. 1v-136r = 'Alter Kulm'
Bl. 136r-137r = Gesindelohnberechnung
Bl. 137v-138v = 'Brief an die Frau von Plauen'
Bl. 138v = Missum Imperatori
Bl. 139-150 = leer
Blattgröße 210 x 140 mm
Schriftraum 149 x 90 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 27-29
Entstehungszeit 1. Hälfte 15. Jh.
Schreibsprache md. (Päsler S. 138)
Literatur
(Hinweis)
  • Michael Hanow, Jus Culmense ex ultima revisione, oder Das vollständige Culmische Recht, mit nöthigen Anmerkungen, Beylagen, Register und einer vorgesetzten kurzen Historie desselben [...], Danzig 1767, S. 22. [online]
  • Christian Karl Leman (Hg.), Das alte Kulmische Recht, Berlin 1838 (Neudruck Aalen 1969), S. XII. [online]
  • Otto Stobbe, Das alte Kulmer Recht, in: Zeitschrift für deutsches Recht und deutsche Rechtswissenschaft 17 (1857), S. 406-439, hier S. 406. [online]
  • Emil Steffenhagen, Deutsche Rechtsquellen in Preussen vom XIII. bis zum XVI. Jahrhundert, Leipzig 1875, S. 10f. (Nr. 21). [online]
  • Otto Günther, Katalog der Handschriften der Danziger Stadtbibliothek, Bd. 3, Danzig 1909, S. 19f. [online]
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 446 (Nr. 363).
  • Ralf G. Päsler, Deutschsprachige Sachliteratur im Preußenland bis 1500. Untersuchungen zu ihrer Überlieferung (Aus Archiven, Bibliotheken und Museen Mittel- und Osteuropas 2), Köln/Weimar/Wien 2003, S. 138f.
Archivbeschreibung Arno Schmidt (1938) 7 Bll.
  Ralf G. Päsler, August 2010