Aufbewahrungsort Den Haag / 's-Gravenhage, Königl. Bibl., Cod. 73 G 30
Codex 79 Blätter (aus zwei Teilen [1-48, 49-79] zusammengebunden)
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Bl. 1r-48r = 'Rede von den fünfzehn Graden' (mndl.) (H)
Bl. 49r-79v = Rulman Merswin: 'Neunfelsenbuch' (Kurzfassung)
Blattgröße 145 x 102 mm
Entstehungszeit Teil I: 2. Hälfte 14. Jh. (Catalogus S. 170, Schoemann S. 7)
Teil II: um 1400 (Catalogus S. 170)
Schreibsprache mndl. mit mfrk. Spuren (Honemann Sp. 1061)
Abbildung
  • Schoemann Anhang
  • Scheepsma S. 74 (Abb. 8) [= Bl. 1r]
Literatur
(Hinweis)
  • Philipp Strauch, Zur Gottesfreund-Frage. I. Das Neunfelsenbuch, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 34 (1902), S. 235-311, hier S. 239 (Sigle B). [online]
  • Catalogus codicum manuscriptorum Bibliothecae Regiae, Vol. I: Libri theologici, Hagae Comitum 1922, S. 170f. (Nr. 611).
  • Johann Baptist Schoemann, Die Rede von den 15 Graden. Rheinische Gottesfreunde-Mystik (Germanische Studien 80), Berlin 1930, S. 7f.
  • Volker Honemann, 'Rede von den fünfzehn Graden', in: 2VL 7 (1989), Sp. 1061-1065, hier Sp. 1061.
  • Wybren Scheepsma, The Limburg Sermons. Preaching in the Medieval Law Countries at the Turn of the Fourteenth Century, translated by David F. Johnson (Brill's Series in Church History 34), Leiden/Boston 2008, S. 73-75.
  • Christiane Krusenbaum-Verheugen, Figuren der Referenz. Untersuchungen zu Überlieferung und Komposition der 'Gottesfreundliteratur' in der Straßburger Johanniterkomturei zum 'Grünen Wörth' (Bibliotheca Germanica 58), Tübingen/Basel 2013, S. 279f., 666 (Register).
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Sine Nomine
Juli 2014