Aufbewahrungsort Dresden, Landesbibl., Mscr. M 281
Codex II + 251 + I Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'St. Klara-Buch'
Blattgröße 160 x 110 mm
Schriftraum 95 x 65 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 17-18
Besonderheiten acht ganzseitige Deckfarbenminiaturen
Entstehungszeit 4. Viertel 14. Jh. (Kat. dtspr. ill. Hss. S. 276
Schreibsprache nürnberg. (Kat. dtspr. ill. Hss. S. 277)
Schreibort Nürnberg, Klarissenkloster (vgl. Kat. dtspr. ill. Hss. S. 276, Hoffmann)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Kurth S. 47 Abb. 49 [= Bl. 5r], Abb. 50 [= Bl. 151v]
  • Lutze S. 64 Tafel 6a [= Bl. 5v], Tafel 6b [= Bl. 45v], S. 65 Tafel 7a [= Bl. 89r], Tafel 7b [= Bl. 89v]
  • Kat. dtspr. ill. Hss. Abb. 51.4 [= Bl. 136v], Abb. 51.58 [= Bl. 14v]
Literatur
  • Franz Schnorr von Carolsfeld, Katalog der Handschriften der königl. öffentlichen Bibliothek zu Dresden, Bd. II, Leipzig 1883 (Korrigierter und verbesserter Nachdruck: Katalog der Handschriften der Sächsischen Landesbibliothek zu Dresden, Bd. II, Dresden 1981), S. 519f. [online]
  • Betty Kurth, Die Wiener Tafelmalerei in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts und ihre Ausstrahlung nach Franken und Bayern, in: Jahrbuch der kunsthistorischen Sammlungen in Wien N.F. 3 (1929), S. 25-55, hier S. 47.
  • Eberhard Lutze, Nürnberger Malerei 1350-1450. A. Die Buchmalerei, in: Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums (1930/31), S. 7-21, hier S. 14f. und S. 64f. (Tafeln 6 und 7).
  • Christian von Heusinger, Spätmittelalterliche Buchmalerei in oberrheinischen Frauenklöstern, in: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins 107 (1959), S. 137-160, hier S. 156.
  • Kurt Ruh, 'St. Klara-Buch', in: 2VL 4 (1983), Sp. 1183f., hier Sp. 1184.
  • Kurt Ruh, Das 'St. Klara-Buch', in: Wissenschaft und Weisheit 46 (1983), S. 192-206.
  • Ruth Meyer, junckfraw - mvter - helferin. Das Bild der hl. Klara im 'St. Klara-Buch' und seine Rezeption im 15. Jahrhundert, in: Collectanea Franciscana 62 (1992), S. 507-532.
  • Bettina Jung, Das Nürnberger Marienbuch. Untersuchungen und Edition (Texte und Textgeschichte 55), Tübingen 2004, S. 34*.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann, Bd. 6,3/4 (Heiligenleben, von Ulrike Bodemann), München 2005, S. 173 (Nr. 51.2.1), S. 276-278 (Nr. 51.19.2) und Abb. 51.4, 51.58. [online]
  • Werner J. Hoffmann, Die deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek (SLUB) Dresden. Vorläufige Beschreibungen. [online]
Archivbeschreibung Konzept ohne Namen (o. J.) 3 Bll.
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
Manuel Bauer / Werner J. Hoffmann (Leipzig), August 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].