Aufbewahrungsort Goslar, Stadtarchiv, B 823
Codex 203 Blätter (406 Seiten)
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Stadtrecht von Goslar (J) (Oppitz Nr. 616) [Bl. 19r-190r]
Nachträge: div. Notizen, Ratsbeschlüsse, Landfriede Friedrichs III. u.a. [Bl. 1r-18v, 190v-203v]
Blattgröße 300 x 240 mm
Schriftraum 210 x 80 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 21
Entstehungszeit Corpus (Stadtrecht): um 1350 (Kroeschell S. 124), Nachträge 14.-17. Jh.
Schreibsprache md. (Oppitz S. 533)
Schreibort Goslar (?)
Abbildung
  • Ebel nach S. 120 [= S. 239] (Farbabb.)
  • Kroeschell S. 124 [= Bl. 120r] (Farbabb.)
  • Farb-Abbildungen im Internet: Bl. 19r, Bl. 189v, Bl. 190r
Literatur
  • Otto Göschen (Hg.), Die Goslarischen Statuten. Mit einer systematischen Zusammenstellung der darin enthaltenen Rechtssätze und Vergleichung des Sachsenspiegels und vermehrten Sachsenspiegels, Berlin 1840, S. VIIIf. + Abdruck der Hs. [online]
  • Wilhelm Ebel (Hg.), Das Stadtrecht von Goslar, Göttingen 1968, S. 16f. (Nr. 9).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 533f. (Nr. 616).
  • Maria Kapp, Handschriften in Goslar. Stadtarchiv, Städtisches Museum, Marktkirchenbibliothek, Jakobigemeinde (Mittelalterliche Handschriften in Niedersachsen. Kurzkatalog 5), Wiesbaden 2001 (ohne diese Hs.).
  • Karl Kroeschell, recht unde unrecht der sassen. Rechtsgeschichte Niedersachsens, Göttingen 2005, S. 124.
  • Maik Lehmberg (Hg.), Der Goslarer Ratskodex - Das Stadtrecht um 1350. Edition, Übersetzung und begleitende Beiträge. Hg. im Auftrag des Geschichtsvereins Goslar e.V. von M. L. (Beiträge zur Geschichte der Stadt Goslar. Goslarer Fundus 52), Bielefeld 2013.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Ergänzungen zu "Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften", in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germ. Abt. 132 (2015), S. 463-478, hier S. 467 (Nr. 616).
Archivbeschreibung ---
  Daniel Könitz, August 2015

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].