Aufbewahrungsort Breslau / Wrocław, Universitätsbibl., Cod. IV F 105
Codex 336 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Chronistische Sammelhandschrift; darin u.a.:
Bl. 1r-81r = Peter Eschenloer: Übersetzung der 'Historia Bohemica' des Aeneas Silvius Piccolomini (W) (es folgen 3 leere Blätter)
Bl. 85r-154r = Peter Eschenloer: Übersetzung der 'Historia Hierosolymitana' des Robertus Monachus (W); darin:
Bl. 147r-151r = Reiseanleitung für eine Schiffsreise von Venedig nach Jerusalem
Bl. 155v-156r = Tabellen mit Daten zu Geburt und Tod der zeitgenössischen Habsburger
Bl. 157r-184r = Chronik der schlesischen Fürstentümer
Bl. 184v = leer
Bl. 184r-330v = Chronik von Schlesien ab 1052 mit Nachträgen bis 1555
Bl. 336r = Verzeichnis zu den Breslauer Teuerungen des Jahres 1527
Blattgröße 300 x 200 mm
Entstehungszeit 30er oder 40er Jahre des 16. Jh.s bzw. vor 1545 (Bok [2005] S. 29 nach Wasserzeichen und dem Aufdruck 1545 auf dem Einband)
Schreibort Breslau?
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Friedrich Kraft, Heinrich Steinhöwels Verdeutschung der Historia Hierosolymitana des Robertus Monachus. Eine literaturhistorische Untersuchung (Quellen und Forschungen zur Sprach- und Culturgeschichte der germanischen Völker 96), Straßburg 1905, S. 28-35.
  • Göber-Katalog: Katalog rękopisów dawnej Biblioteki Uniwersyteckiej we Wrocławiu [Katalog der Handschriften der ehemaligen Universitaetsbibliothek Breslau], 26 Bde. (handschriftl. und masch.), Breslau ca. 1920-1940, Bd. 10, Bl. 392-395. [online]
  • Barbara Haupt (Hg.), Historia Hierosolymitana von Robertus Monachus in deutscher Übersetzung (Beiträge zur Literatur des XV. bis XVIII. Jahrhunderts 3), Wiesbaden 1972, S. 227.
  • Josef Joachim Menzel, Eschenloer, Peter, in: in 2VL 2 (1980), Sp. 630-632 + 2VL 11 (2004), Sp. 426, hier Bd. 2, Sp. 630.
  • Franz Josef Worstbrock, Piccolomini, Aeneas Silvius (Papst Pius II.), in: 2VL 7 (1989), Sp. 634-669 + 2VL 11 (2004), Sp. 1241f., hier Bd. 7, Sp. 664.
  • Barbara Haupt, Robertus Monachus, in: 2VL 8 (1992), Sp. 115-117, hier Sp. 115.
  • Václav Bok, Zu Eschenloers deutscher Übertragung der Historia Bohemica des Eneas Silvius Piccolomini, in: Brücken. Germanistisches Jahrbuch Tschechien - Slowakei N.F. 2 (1994), S. 141-151.
  • Václav Bok (Hg.), Die frühneuhochdeutsche Übersetzung (1463) des Breslauer Stadtschreibers Peter Eschenloër (Aeneas Silvius Piccolomini Historia Bohemica 2; Bausteine zur slavischen Philologie und Kulturgeschichte, Reihe B: Editionen 20,2), Köln/Weimar/Wien 2005, S. 27-30.
  • Grażyna Piotrowicz, Die deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek Breslau/Wrocław (UBWr), in: Manuscripta germanica. Deutschsprachige Handschriften des Mittelalters in Bibliotheken und Archiven Osteuropas, hg. von Astrid Breith u.a. (ZfdA. Beiheft 15), Stuttgart 2012, S. 37-49, hier S. 46.
Archivbeschreibung Joseph Klapper (1905)
Ergänzender Hinweis In der Hs. finden sich in den Kolophonen jeweils Datierungsangaben, die sich wohl auf die Textentstehung beziehen und hier direkt kopiert worden sind:
  • zu Peter Eschenloers Übersetzung der 'Historia Bohemica' des Aeneas Silvius Piccolomini Bl. 81r: Dise historia beschriben yhn latein Eneas Siluius darnach babist Pius erwelet ist worden, vnd geheissen babist Pius der ander, weliche Historia vordeutscht hat Petrus Eschenloer der siben freien kunst magister vnd stat schreiber der stat Breslaw ym jar tausent vierhundert vnd yhn viervndsechtzigisten jar.
  • zu Peter Eschenloers Übersetzung der 'Historia Hierosolymitana' des Robertus Monachus Bl. 154r: Czu ere vnd auss befele der ersamen herren der stat Breslaw sein dise vorgeschriebenn zwo Historia naemlich dy Behemisch vnd Jherosolimitanisch auss Latein yhn Deutsch brocht worden, durch mich Petrum Eschenloer von Nürnnbergk, der 7 freien kunst Magister vnd statschreiber der stat Breslaw Anno 1466.
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
Jürgen Wolf, November 2017

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].