Aufbewahrungsort Bamberg, Staatsbibl., Msc. Hist. 148 (früher E.VII.58)
Codex noch 147 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Dietrich von Apolda: 'Vita S. Elisabeth', dt. Übersetzung d (B), eingefügt:
Konrad von Marburg (zugeschrieben): 'Lebensregeln für die hl. Elisabeth' (Bl. 46v)
Blattgröße 197 x 147 mm
Schriftraum 120-125 x 80-90 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 17-18
Besonderheiten Nennung der Schreiberin auf Bl. 146v: Katherina Hofmenin; gelegentliche figürliche Federzeichnungen
Entstehungszeit 2. Hälfte 14. Jh. (Fromm S. 25)
Schreibsprache nürnberg. (Fromm S. 26)
Schreibort Klara-Kloster Nürnberg
Abbildung ---
Literatur
  • Friedrich Leitschuh und Hans Fischer, Katalog der Handschriften der Königlichen Bibliothek zu Bamberg, Bd. 1,2,2: Historische Handschriften (Msc. Hist.), Bamberg 1897 (Revidierter Nachdruck Wiesbaden 1966), S. 245f. [online]
  • Hans Fromm, Eine mittelhochdeutsche Übersetzung von Dietrichs von Apolda lateinischer Vita der Elisabeth von Thüringen, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 86 (Sonderheft 1967), S. 20-45, hier S. 21, 25-27.
  • Caritas Pirckheimer 1467-1532. Katalog von Lotte Kurras und Franz Machilek, München 1982, S. 93 (Nr. 76) [Lotte Kurras].
  • Matthias Werner, Konrad von Marburg, in: 2VL 5 (1985), Sp. 218-221, hier Sp. 220.
  • Bettina Jung, Das Nürnberger Marienbuch. Untersuchungen und Edition (Texte und Textgeschichte 55), Tübingen 2004, S. 34*.
  • Nikolaus Ruge, Asketische Repräsentation und Lektüre. Von der 'Vita S. Elyzabeth' zum 'Bihtebuoch', in: Askese im Mittelalter. Beiträge zu ihrer Praxis, Deutung und Wirkungsgeschichte, hg. von Gottfried Kerscher und Gerhard Krieger (Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung 15,1), Berlin 2010, S. 52-65, hier S. 55f.
Archivbeschreibung ---
  Oktober 2011

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].