Aufbewahrungsort Heidelberg, Universitätsbibl., Cpg 300
Codex 1 + 383 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Konrad von Megenberg: 'Buch der Natur' (Prologfassung) (H2)
Blattgröße 400 x 280 mm
Besonderheiten illustriert; aus der Werkstatt des Diebold Lauber
Entstehungszeit ca. 1444/48 (Hayer S. 170)
Schreibsprache elsäss. (Hayer S. 170)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Buckl S. 389 (Abb. 1) [= Bl. 360v], S. 391 (Abb. 3) [= Bl. 357v/358r]
  • Löwen, Liebstöckel und Lügensteine Frontispiz (Abb. 1) [= Bl. 79v], S. 6 (Abb. 2) [= Bl. 120v], S. 145 (Farbtafel 1) [= Bl. 101r]
Literatur
(Hinweis)
  • Karl Bartsch, Die altdeutschen Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg (Katalog der Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg I), Heidelberg 1887, S. 57 (Nr. 145). [online]
  • Elmar Mittler und Wilfried Werner, Mit der Zeit. Die Kurfürsten von der Pfalz und die Heidelberger Handschriften der Bibliotheca Palatina, Wiesbaden 1986, S. 88f. (Nr. 16).
  • Walter Buckl, Megenberg aus zweiter Hand. Überlieferungsgeschichtliche Studien zur Redaktion B des 'Buchs von den natürlichen Dingen' (Germanistische Texte und Studien 42), Hildesheim/Zürich/New York 1993, S. 309 (Sigle He3) und S. 389 (Abb. 1), S. 391 (Abb. 3).
  • Gerold Hayer, Konrad von Megenberg, 'Das Buch der Natur'. Untersuchungen zu seiner Text- und Überlieferungsgeschichte (MTU 110), Tübingen 1998, S. 170f.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann, Bd. 3,1, München 1998, S. 25-28 (Nr. 22.1.9) und Abb. 25-27. [online]
  • Lieselotte E. Saurma-Jeltsch, Spätformen mittelalterlicher Buchherstellung. Bilderhandschriften aus der Werkstatt Diebold Laubers in Hagenau, Bd. 2, Wiesbaden 2001, S. 61-63 (Nr. I.40).
  • Matthias Miller und Karin Zimmermann, Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 182-303) (Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg VII), Wiesbaden 2005, S. 445-448. [online]
  • Ulrike Spyra, Das 'Buch der Natur' Konrads von Megenberg. Die illustrierten Handschriften und Inkunabeln (Pictura et Poesis 19), Köln/Weimar/Wien 2005, S. 274-279 und Abb. 23-33.
  • Sabine Häußermann, Die Bamberger Pfisterdrucke. Frühe Inkunabelillustration und Medienwandel (Neue Forschungen zur deutschen Kunst 9), Berlin 2008, S. 140.
  • Löwen, Liebstöckel und Lügensteine. Illustrierte Naturbücher seit Konrad von Megenberg [Katalog zur Ausstellung vom 29. Mai bis zum 31. Oktober 2009]. Hg. von Maria Effinger und Karin Zimmermann unter Mitarbeit von Margit Krenn (Schriften der Universitätsbibliothek Heidelberg 9), Heidelberg 2009, S. 1, Nr. I.1.
  • Regina Cermann, "Astantes stolidos sic immutabo stultos". Von nachlässigen Schreibern und verständigen Buchmalern. Zum Zusammenspiel von Text und Bild in Konrad Kyesers 'Bellifortis', in: Wege zum illuminierten Buch. Herstellungsbedingungen für Buchmalerei in Mittelalter und früher Neuzeit, hg. von Christine Beier und Evelyn Theresia Kubina, Wien/Köln/Weimar 2014, S. 245–270, hier S. 265 (Anm. 68). [online]
  • Regina Cermann, Stephan Schriber und der Uracher Hof samt Neuinterpretation der Palme Graf Eberhards im Bart, in: Neue Forschungen. Stadt, Schloss und Residenz Urach. Hg. von Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg und Klaus Gereon Beuckers (Kunsthistorisches Institut der Universität Kiel), Regensburg 2014, S. 53–83, hier S. 71f. (mit Anm. 83).
  Mitteilungen von Regina Cermann, Sine Nomine
Juni 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].