Aufbewahrungsort Prag, Nationalmuseum, Cod. XVII D 27
Codex II + 142 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-31r = 'Schwabenspiegel'
Bl. 31v-59v = 'Wiener Stadtrechtsbuch'
Bl. 60r-139r =
Bl. 139v-142r = Brotpreistafel
Blattgröße 280 x 190 mm
Entstehungszeit 1450 (vgl. Bl. 142r); die Datierung in das Jahr 1392 auf Bl. 139r kann sich nicht auf den Entstehungszeitpunkt diese Handschrift beziehen.
Schreibsprache bair.-österr. (Homeyer S. 220, Oppitz [1990] S. 760)
Abbildung ---
Literatur
(Hinweis)
  • František Michálek Bartoš, Soupis rukopisů Národního Musea v Praze / Catalogus codicum manu scriptorum Musaei Nationalis Pragensis, Bd. 2: Codices praeter Bohemicos, Orientales, Palaeoslavicos complectens, Prag 1927, S. 401 (Nr. 3894). [online]
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 220 (Nr. 976).
  • Hans Voltelini, Bericht über die Arbeiten zur Ausgabe des Schwabenspiegel, in: Anzeiger der Akademie der Wissenschaften in Wien, phil.-hist. Klasse, 71. Jg. 1934, Wien/Leipzig 1935, S. 1-16, hier S. 2.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 760 (Nr. 1260).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, 'Wiener Stadtrechtsbuch', in: 2VL 10 (1999), Sp. 1039-1042, hier Sp. 1040.
  • Michal Dragoun, Mittelalterliche deutschsprachige Handschriften in der Bibliothek des Nationalmuseums in Prag, in: Manuscripta germanica. Deutschsprachige Handschriften des Mittelalters in Bibliotheken und Archiven Osteuropas, hg. von Astrid Breith u.a. (ZfdA. Beiheft 15), Stuttgart 2012, S. 215-224, hier S. 221.
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Sine Nomine
NB, April 2015