Aufbewahrungsort Stuttgart, Landesbibl., Cod. jur. 2° 70
Codex noch 127 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Schwabenspiegel'
Blattgröße 280 x 205 mm
Schriftraum 200-210 x 125-130 mm
Spaltenzahl 2 (Bl. 119rb-127r [Register]: 1)
Zeilenzahl 31-38
Entstehungszeit 1390-1420 (Burkhart, Textbd. S. 52)
Schreibsprache md. (mittelfrk.) (Homeyer S. 243); mittelfrrk. (Oppitz S. 805); Franken (Burkhardt, Textbd. S. 52)
Abbildung Burkhart, Tafelbd. S. 253 (Abb. 137) [= Bl. 1ra (Ausschnitt)]
Literatur
  • Friedrich von Laßberg (Hg.), Der Schwabenspiegel oder Schwäbisches Land- und Lehen-Rechtbuch nach einer Handschrift vom Jahr 1287, Tübingen 1840 (Nachdruck Aalen 1961), S. LXXIX (Nr. 145). [online]
  • Ludwig Rockinger, Gelegenheitliche Bemerkungen zu den Handschriften des kleinen Kaiserrechtes, insbesondere über eine Rechtsbücherhandschrift zu Münster vermeintlich vom Jahre 1449, in: Sitzungsberichte der Königl. Bayerischen Akademie der Wissenschaften zu München, Jg. 1874, Bd. I, München 1874, S. 417-449, hier S. 446f. mit Anm. 47. [online]
  • Ludwig Ritter von Rockinger, Berichte über die Untersuchung von Handschriften des sogenannten Schwabenspiegels XIV (Sitzungsberichte der phil.-hist. Classe der kaiserl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 121, X. Abhandlung), Wien 1890, S. 43f. (Nr. 372). [online]
  • Ernst Klebel, Studien zu den Fassungen und Handschriften des Schwabenspiegels, in: Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung 44 (1930), S. 129-264, hier S. 161.
  • Hans Voltelini, Bericht über den Fortgang der Arbeiten an der Ausgabe des Schwabenspiegel, in: Anzeiger der Akademie der Wissenschaften in Wien, phil.-hist. Klasse, 66. Jg. 1929, Wien/Leipzig 1930, S. 269-275, hier S. 271.
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 243 (Nr. 1089).
  • Hans Voltelini, Bericht über den Fortgang der Arbeiten an der Ausgabe des Schwabenspiegel, in: Anzeiger der Akademie der Wissenschaften in Wien, phil.-hist. Klasse, 67. Jg. 1930, Wien/Leipzig 1931, S. 118-123, hier S. 119.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 805f. (Nr. 1399).
  • Peter Burkhart, Die gotischen Handschriften der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart, Teil 2: Vom späten 13. bis zum frühen 15. Jahrhundert. Mit Beiträgen von Christine Sauer, Text- und Tafelband (Katalog der illuminierten Handschriften der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart 3), Wiesbaden 2005, Textbd. S. 52 (Nr. 42), Tafelbd. S. 253 (Abb. 137).
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Sine Nomine
NB, Februar 2015